Re-Start verschoben

Corona-Krise: Wann startet die 3. Liga? Löwen hoffen auf Klarheit - Gorenzel verweist auf Rummenigge

TSV 1860 München in der Corona-Krise: Löwen hoffen auf Hilfe vom FC Bayern
+
Corona-Krise: Wann startet die 3. Liga? Löwen hoffen auf Klarheit - Gorenzel verweist auf Rummenigge. (Archivbild)

TSV 1860 München: Die Zukunft der 3. Liga ist noch immer nicht geklärt. Die Löwen hoffen nun auf eine Reaktion nach Rummenigges heftiger Kritik am DFB.

  • Die Zukunft der 3. Liga steht aufgrund der Corona-Krise aktuell weiter in den Sternen
  • Der TSV 1860 München kann aktuell nicht wirklich planen
  • Die Hoffnung der Löwen ruhen dabei ausgerechnet auf dem FC Bayern
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt des Fußballs gibt es in unserer App.

München - Bundesliga eins und zwei haben den Spielbetrieb wieder aufgenommen, die Dritte Klasse präsentiert sich weiterhin als nervenaufreibende Trainier- und Debattierveranstaltung. „Wir erwarten uns zeitnah eine klare Aussage des DFB, wann die Frauenbundesliga und die Dritte Liga fortgesetzt werden“, ließ 1860-Sportchef Günther Gorenzel am Montag in seinem wöchentlichen Appell via Pressestelle verlauten. Der Österreicher setzt seine Hoffnungen auch auf den Einfluss des benachbarten Branchenführers. 

Aus den Aussagen „einer der renommiertesten Persönlichkeiten im deutschen Profifußball, Karl-Heinz Rummenigge“, leite sich nun auch ein „klarer Auftrag an das DFB-Präsidium ab, dies umgehend umzusetzen“, sagte Gorenzel. Rummenigge hatte den Verband am Rande des Spiels seines FC Bayern bei Union Berlin daran erinnert, seine „Hausaufgaben“ zu erledigen. Jetzt sei es wichtig, dass die Frauen- und Dritte Liga den DFL-Vorbildern folgen könnten. Der FC Bayern ist mit seiner Frauenmannschaft und U 21 in beiden Spielklassen vertreten.

TSV 1860 München in der Corona-Krise: Löwen hoffen auf Hilfe vom FC Bayern

Beim DFB verweisen die Verantwortlichen weiterhin auf die Landespolitik. Es liege nach wie vor „keine politische und übergeordnete behördliche Freigabe für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs“ vor, sagte der für die Dritte Liga zuständige DFB-Vizepräsident Peter Frymuth dem kicker. Das ursprünglich ins Auge gefasste Startdatum 26. Mai wurde bereits am vergangenen Freitag einkassiert. Als Hoffnungstermin für das Saisonende bleibt der 30. Juni vorgemerkt. „Für uns und die Vereine war der Wunsch, die Saison bis 30. Juni abzuschließen“, so Frymuth. „Ob das geht, werden unter anderem die nächsten Tage zeigen.“

Zu kurz kommt Frymuth die Frage, wie es bei einem selbstgewählten Saisonabbruch weitergehen solle. Auch im Herbst werde ein Spielbetrieb mit Stadionpublikum kaum möglich sein, die Ausgangslage bliebe unverändert. „Ich halte den Ansatz, dass die 3. Liga im zweiten Halbjahr 2020 nicht spielt, für fast nicht vorstellbar“, sagte der DFB-Vize und warnte vor dem drohenden Kollaps.

 „Dann würden alle Verzahnungen im Profibereich, Stichwort Aufstieg in die 2. Liga, und eine saubere Spielplangestaltung nicht mehr passen.“ Die Zukunft der Liga wäre „hochgradig gefährdet, inklusive ihrer Teilnehmer“. 

lk

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

TSV 1860 gegen Ingolstadt im Ticker: Traumtor und rote Karte entscheiden Aufstiegs-Drama im Grünwalder
TSV 1860 gegen Ingolstadt im Ticker: Traumtor und rote Karte entscheiden Aufstiegs-Drama im Grünwalder
Was machte Mölders im Hachinger Sportpark? Schwabl erklärt den Besuch des Löwen-Torjägers
Was machte Mölders im Hachinger Sportpark? Schwabl erklärt den Besuch des Löwen-Torjägers
TSV 1860 München: Löwen vermasseln Relegations-Chance - Doch Ismaik klingt wie frisch verliebt
TSV 1860 München: Löwen vermasseln Relegations-Chance - Doch Ismaik klingt wie frisch verliebt

Kommentare