Die Geister der Vergangenheit

Weiß-blauer Chancenwucher: Verspielt der TSV 1860 durch zu viele Remis den Aufstieg in Liga zwei?

3 Liga Fussball 1 FC Kaiserslautern TSV 1860 München Saison 2019 / 2020
+
3 Liga Fussball 1 FC Kaiserslautern TSV 1860 München Saison 2019 / 2020

Der TSV 1860 spielt neun Spieltage vor Saisonende der Dritten Liga im Aufstiegskampf eine große Rolle. Allerdings leisten sich die „Löwen“ ziemlich viele Unentschieden. Am Ende vielleicht zu viele?

  • Mit dem 1:1 in Kaiserslautern hat der TSV 1860 den Sprung auf Tabellenplatz zwei verfehlt.
  • Es gibt so manche Spiele, die die „Löwen“ hätten gewinnen können - aber es nicht taten.
  • Erinnerungen werden wach: Schon einmal kosteten zu viele Remis das Ziel Aufstieg.  

München - „Mit dem 1:1 haben wir unsere Serie ausgebaut – schade, dass wir die Leistung nicht mit einem zweiten Tor krönen konnten.“ Diesem Fazit von 1860-Trainer Michael Köllner nach dem energischen Auftritt der Münchner „Löwen“ auf dem Lauterer Betzenberg war im Grunde nicht viel hinzuzufügen. 

TSV 1860: Chancenwucher in Kaiserslautern kostet zwei Zähler

Dass FCK-Coach Boris Schommers trotzdem von einem „leistungsgerechten Unentschieden“ sprach, ließ sich nur unter dem Aspekt der Effizienz rechtfertigen. Aus zwei Möglichkeiten machte der 1. FC Kaiserslautern ein Tor. Beim TSV 1860 hingegen dürfte im Charterflieger zurück nach München viel über den weiß-blauen Chancenwucher diskutiert worden sein. „Wir waren 90 Minuten klar überlegen“, sagte Sportchef Günther Gorenzel. „Insgesamt ein sehr dominantes Spiel, für das wir uns leider nicht belohnt haben.“

Imposante 16 Spiele (davon 14 unter Köllner) sind die Löwen nun ungeschlagen – eine Serie, wie sie kein zweiter Klub im deutschen Profifußball vorweisen kann. Und doch weckt die eingestellte Rekordmarke von Trainer Reiner Maurer aus der Zweitliga-Saison 2004/05 auch bittere Erinnerungen an die Vergangenheit. Damals scheiterte die Aufholjagd Richtung Wiederaufstieg an den zu vielen Unentschieden, sieben an der Zahl, mit dem 1:1 gegen Saarbrücken als entscheidendem Tiefpunkt. Aktuell spaltet sich die Serie in acht Siege und acht Remis. Wobei neben dem Lautern-Spiel mindestens auch die Punkteteilungen gegen Großaspach, Mannheim und Magdeburg in die Kategorie „verschenkte Zähler“ fallen.

1860 München: Neben der Effizienz muss der TSV eine weitere Sache verbessern

Potenzial gibt es nicht nur in der Offensive, wo der letzte Pass – falls überhaupt – nicht präzise genug gespielt wird. Ausnahme in Kaiserslautern bei Duell der zwei früheren Bundesligisten: die Steilvorlage von Sascha Mölders für Stefan Lex zum Ausgleichstor.

Dringend zu verbessern gilt es auch die Anfälligkeit für schnelle Gegenstöße, durch die sich 1860 München einmal mehr einen frühen Rückstand einfingen. „Wir haben leider den ein oder anderen Konter zu viel zugelassen“, kritisierte Gorenzel.

Im Vordergrund steht mit Blick aufs Heimspiel gegen Würzburg am Samstag (14 Uhr, BR live und bei uns im Live-Ticker) natürlich trotzdem das Positive. „Wenn wir so weiterspielen, werden wir noch lange oben dabei sein“, sagt Stefan Lex. „Ich zahle gerne drei Euro ins Phrasenschwein, aber abgerechnet wird zum Schluss. Jetzt konzentrieren wir uns darauf, am Samstag zu Hause wieder einen Dreier zu holen, dann liegen wir mit dem Punkteschnitt im grünen Bereich.“ Und die Geister der Vergangenheit können sich wieder hinlegen.

Löwen-Mittelfeldspieler Efkan Bekiroglu wechselt zur kommenden Spielzeit in die Türkei, wo er unter ehemaligen 1860-Spieler trainieren wird.

Nach der Heimpleite gegen Würzburg wartet auf die Löwen der Auftritt beim KFC Uerdingen - den begleiten wir im Live-Ticker.

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Offiziell: Türkgücü München verpflichtet Aaron Berzel  vom TSV 1860 München - „Extrem um mich bemüht“
Offiziell: Türkgücü München verpflichtet Aaron Berzel  vom TSV 1860 München - „Extrem um mich bemüht“
Was machte Mölders im Hachinger Sportpark? Schwabl erklärt den Besuch des Löwen-Torjägers
Was machte Mölders im Hachinger Sportpark? Schwabl erklärt den Besuch des Löwen-Torjägers
TSV 1860 München: Löwen vermasseln Relegations-Chance - Doch Ismaik klingt wie frisch verliebt
TSV 1860 München: Löwen vermasseln Relegations-Chance - Doch Ismaik klingt wie frisch verliebt
Berzel-Abschied von 1860 fix! Fan-Liebling wechselt nun zu anderem Klub in München - folgen andere Stars?
Berzel-Abschied von 1860 fix! Fan-Liebling wechselt nun zu anderem Klub in München - folgen andere Stars?

Kommentare