Aufstiegstraum der Löwen lebt

1860 bei Uerdingen im Liveticker: Holt die Köllner-Elf weiter auf? Konkurrenz nimmt sich die Punkte weg

TSV 1860 München ist bei KFC Uerdingen zu Gast.
+
TSV 1860 München ist bei KFC Uerdingen zu Gast.

Noch ist der Aufstieg für den TSV 1860 München rechnerisch möglich. Erster Schritt für die Aufholgjagd: Ein Sieg in Uerdingen. Wir begleiten die Partie im Liveicker.

  • KFC Uerdingen - TSV 1860 München -:- (-:-)
  • Die Löwen brauchen dringend einen Sieg, um weiter im Aufstiegsrennen dabei zu sein.
  • Abwehrmann Stephan Salger fehlt gelbgesperrt.

... lade FuPa Widget ...
TSV 1860 München auf FuPa

Krefeld/München - Noch haben sie ihn nicht augegeben, den Aufstieg: Für den TSV 1860 München zählt am Samstag (3. April, 14 Uhr) beim KFC Uerdingen nur ein Sieg. Zu groß ist der Rückstand auf Rang drei - bereits neun Punkte. Solange rechnerisch jedoch noch ein Platz unter den ersten Drei möglich ist, wird der Bart von Trainer Michael Köllner auch weiterhin länger. 

"Wir haben in der Liga noch alles in der Hand, deswegen bleibt der Bart dran", so Köllner auf der Pressekonferenz am Freitag. Dreimal hat 1860 in der Liga zuletzt nicht verloren, und Tabellenführer Dynamo geschlagen.

TSV 1860: Köllner steckt noch nicht auf

"Wir haben jetzt noch neun Spiele vor uns, die wir gut bestreiten wollen", so Köllner, der auch auf die Konkurrenz schaut, "weil geile Spiele anstehen". Dresden spielt gegen Rostock - einer der beiden wird also Punkte liegen lassen, die Löwen wollen das ausnutzen. Auch Ingolstadt habe in Magdeburg „keine leichte Aufgabe“.

Sechzig hofft also auf die Aufholjagd. Allerdings fehlt in der Partie bei den Krefeldern der gelbgesperrte Stephan Salger. Immerhin der Rest ist aber fit: "Bis auf die langzeitverletzten Tim Linsbichler und Quirin Moll sind alle im Training."

Vor der Arbeit seines Gegenübers, Uerdingen-Trainer Stefan Krämer, hat Köllner Respekt: "Mein Kollege macht einen super Job", sagte er. Es sei „schwierig, die Mannschaft durch die ungewisse Zeit zu führen, angefangen bei der Infrastruktur mit der Platz- und Trainingssituation." Trotzdem sei zumindest sportlich Konstanz reingekommen beim KFC, der zuletzt ebenfalls viermal nicht verloren hat.

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare