1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. 1860 München

Alle für Moritz: „München zeigt sich solidarisch“

Erstellt:

Von: Uli Kellner

Kommentare

Bewegende Choreo: Die Ultras trauern um den verunglückten Moritz – und auch der Rest der Löwenfamilie.
Bewegende Choreo: Die Ultras trauern um den verunglückten Moritz – und auch der Rest der Löwenfamilie. © sampics

Vor dem Anpfiff waren es die Ultras, die mit einer bewegenden Choreo ihres mit dem Motorrad verunglückten Kurvengenossen Moritz gedachten.

München – Und nach dem Spiel: Startrekord hin, Jubelstimmung her – da zeigte sich erneut der Zusammenhalt der Löwen-Familie, wenn es drauf ankommt.

Als die Spieler von der Feier am Zaun kamen, trugen sie ein riesiges Banner über den Rasen. Aufschrift auch hier: „#Alle für Moritz“. Auch Trainer Michael Köllner nahm sich in der Stunde des Triumphs Zeit, sein Mitgefühl auszudrücken und via Magenta-Mikrofon Anteil zu nehmen „am schweren Verlust für die Familie von Moritz, unserem treuen Fan“.

„You’ll never walk alone“ – der Kult-Stadionhit von Gerry and the Pacemakers wird auch bei 1860 gelebt. Online haben schon mehr als 4000 Menschen per Mausklick kondoliert, die Spendenaktion soll ebenfalls vielversprechend angelaufen sein – ein Zwischenstand werde zeitnah bekannt gegeben, heißt es vonseiten der Initiatoren. „Man sieht an der tollen Unterstützung: München zeigt sich solidarisch“, sagte ein Sprecher zu unserer Zeitung: „Dafür ein Riesendankeschön.“ Die Initiative zieht sich ab sofort bewusst aus der Öffentlichkeit zurück. Das Gebot der Stunde laute: „In die Trauer gehen.“  (Uli Kellner)

Auch interessant

Kommentare