Die Tormaschine der Löwen erzielte bereits 20 Tore in dieser Saison

„Der Bauch Gottes“: Sascha Mölders als Michelangelo-Ikone 

Ein Löwenfan hatte die Idee, das viral gegangene Foto von Mölders’ anmutig-missglücktem Seitfallzieher aus dem siegreichen Spiel gegen Verl an Gottes Stelle zu montieren.
+
Ein Löwenfan hatte die Idee, das viral gegangene Foto von Mölders’ anmutig-missglücktem Seitfallzieher aus dem siegreichen Spiel gegen Verl an Gottes Stelle zu montieren.

Ein Löwenfan hatte die Idee, das viral gegangene Foto von Mölders’ anmutig-missglücktem Seitfallzieher aus dem siegreichen Spiel gegen Verl an Gottes Stelle zu montieren.

Die Sixtinische Kapelle im Apostolischen Palast unweit des Petersdoms. Hier, im Herzen des Vatikanstaats wird bei Bedarf nicht nur das Konklave, vulgo die Papstwahl, abgehalten; die Kapelle ziert auch das berühmteste Deckengemälde der Welt: Michelangelos Schöpfungsgeschichte mit dem zentralen Motiv der Erschaffung Adams, in dem Gott seinen ersten Menschen mit ausgestrecktem Zeigefinger zum Leben erweckt.

Sascha Mölders: „Der Bauch Gottes“


Ja, diesen Einstiegs-Exkurs hat’s gebraucht, um das Ausmaß der Ehrerbietung erfassen zu können, mit dem sich Sascha Mölders in diesen Tagen konfrontiert sieht. Ein Löwenfan hatte die nicht ganz neue, aber astrein umgesetzte Idee, das viral gegangene Foto von Mölders’ anmutig-missglücktem Seitfallzieher aus dem siegreichen Spiel gegen Verl an Gottes Stelle zu montieren und in den sozialen Netzwerken zu teilen. Das Ergebnis wollten wir Ihnen, liebe humorbegabte Leserschaft, nicht vorenthalten. „Der Bauch Gottes“, würdigte ein Twitter-User die Michelangelo-Variation. Mölders selbst und seine Frau Ivonne waren bis gestern zwar nicht unter den zahlreichen „Gefällt mir“-Drückern. Doch es würde schwer verwundern, wenn die Torjäger-Familie in diesem Fall keinen Spaß verstünde. Wie sagte Mölders kürzlich im BR-Livechat auf die (nicht ganz ernst gemeinte) Frage, ob er sich Ivonne als neue Stadionsprecherin vorstellen könnte: „Ich weiß nicht, ob das für mich so gut wäre. Nicht, dass sie schreit: ,Dicker, lauf mal!’“


Sascha Mölders: Zuletzt zwei Doppelpacks in Folge
Phänomen Mölders – für die Löwen ist der alterslose 36-Jährige nicht nur als Tormaschine unersetzbar (20 Treffer, vier Vorlagen, zuletzt zwei Doppelpacks in Folge), er füllt auch das Kapitänsamt aus wie kaum ein Sechziger der jüngeren Vergangenheit. „Sascha geht voran, schiebt immer wieder an“, lobt Trainer Michael Köllner. „Es freut mich für ihn, dass er Woche für Woche konstant trifft. Ich hoffe, dass der Lauf anhält. Wir haben noch sieben schwere Spiele vor uns, in denen wir einen Sascha Mölders in Topform und Toplaune brauchen.“ Am Samstag gegen Türkgücü sollte beides zusammenkommen. Wie man dem Lokalrivalen einen einschenkt, bewies Mölders mit seinem Tor in der Hinrunde (2:2), auch an einer Top-(Revanche)-Laune wird es ihm nach der Niederlage im Totopokal nicht mangeln. Unvergessen, die Bilder vom wutentbrannten Kick gegen die Werbebande. Wie es sich halt gehört für einen Fußballgott der alten Schule. Oder um im Bild zu bleiben: des alten Testaments.

Sascha Mölders: Zuletzt zwei Doppelpacks in Folge



(LUDWIG KRAMMER)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare