„Schamlos bedient“

TSV 1860 München: Wer ist der Verein? Ismaik-Shop provoziert Fans

Streit um Logos: Die Fans des TSV 1860 München fühlen sich von Anthony Power beklaut.
+
Streit um Logos: Die Fans des TSV 1860 München fühlen sich von Anthony Power beklaut.

Beim TSV 1860 München gibt es Streit um Mode. Ismaiks Merchandising GmbH vertreibt jetzt den Slogan „Wir sind der Verein“ - mitsamt des von Fans erfundenen Designs.

München - „Wir sind der Verein“. Wer darf diesen Slogan nutzen? Dass es die Merchandising GmbH beim TSV 1860 München nun tut, stößt vielen Fans sauer auf. Der Grund: Im Fanshop, der Hasan Ismaik gehört, gibt es jetzt eine Kollektion, die der älteren Fan-Reihe zum Verwechseln ähnlich sieht.

Vor etwa einem Jahr hatte Benedikt Niedergünzl den Slogan und das Design ins Leben gerufen. Seitdem verkauft der Hauptverein ein schlichtes, weißes T-Shirt mit blauem Löwen auf der Brust. „Wir sind der Verein - 1860 München“, steht im Kreis darum.

Der einzige sichtbare Unterschied zwischen den Shirts vom Verein und denen aus dem Fanshop: Der Löwe. Die Merchandising GmbH nutzt eine angeblich ältere Version des Giesinger Wappentiers.

1860-Fans wollten Unterscheidungsmerkmal zu Ismaik-Merchandise - „Unseren Claim haben sie einfach übernommen“

Gemeinsam mit dem Verein hat Niedergünzl das Shirt vor einem Jahr entworfen, „um ein klares Unterscheidungsmerkmal zu den Artikeln zu haben, die von Ismaiks Merchandising GmbH vertrieben werden“, erklärt Niedergünzl in einem Interview mit „11Freunde.de“. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen dem gemeinnützigen Gesamtverein zugute. Auch das Nachwuchsleistungszentrum als Schnittstelle wird unterstützt.

„Unserem Claim haben sie einfach übernommen“, prangert Niedergünzl an und stichelt: „Was einer gewissen Ironie nicht entbehrt, denn aus meiner Sicht hätten sie lieber schreiben sollen: ‚Wir sind die Merchandising GmbH‘. Die hat ja faktisch nichts mit dem Verein zu tun.“

„Schamlos bedient“: Löwen-Fans streiten mit Merchandising GmbH - „Wir sind der Verein“-Linie abgekupfert

Die „Wir sind der Verein“-Linie war im vergangenen Jahr ein absoluter Erfolg. Warum die Ismaik-Seite das Design übernommen hat, können die Löwen-Fans trotzdem natürlich nur mutmaßen. Streit um „Inspiration“ gibt es derweil nicht zum ersten Mal. „Schon früher hat sich die Merchandising GmbH bei verschiedenen Szene-Shirts oder Stickern aus meiner Sicht schamlos bedient“, schimpft Niedergünzl.

Und auch der Zoff um den Slogan „Wir sind der Verein“ ist im Verein nicht neu. Der Fanshop hatte die Linie angekündigt und damit offenen Protest zahlreicher 1860-Fans provoziert. Beim letzten Saisonspiel gegen Borussia Dortmund II hielten die Fans ein unmissverständliches Plakat in die Luft: „Erst Löwen wegen Markenrecht verklagen - Jetzt e.V.-Design kopieren - Anthony, du Luftpumpe, scham di!“.

Der Fanshop hat sich davon nicht beirren lassen. Mittlerweile gibt es nicht nur das fast identische T-Shirt, sondern auch einen passenden Hoodie zu kaufen. Rechtlich könnten Designer und Hauptverein offenbar gegen die Merchandising GmbH vorgehen. Niedergünzl und seine Mitstreiter seien aber „müde“ von solchen Auseinandersetzungen, gibt er zu. (moe)

Mehr zum Thema:

Kommentare