BSC Oberhausen verpasst Chance auf Tabellenplatz zwei

Die Oberhausener verpassten die Gelegenheit, am spielfreien Tabellenzweiten, den 1. FC Garmisch-Partenkirchen II, vorbeizuziehen. „Die Stimmung ist trotzdem gut“, berichtete BSC-Trainer Markus Bierling. „Wir spielen eine gute Saison.“ Seiner Ansicht nach hätten die Oberhausener dieses Heimspiel nicht verlieren müssen. „Wir waren die bessere Mannschaft“, sagte Bierling. Den Unterschied machte Stefan Manhart: Der Stürmer der Gäste erzielte alle drei Treffer für sein Team und schoss den BSC quasi im Alleingang ab.Dabei erwischten die Gastgeber einen guten Start. Mit einem Freistoß brachte Josef Frankl seine Elf in Führung. Dann bot sich den Beuerbergern die große Chance zum Ausgleich, als der Schiedsrichter nach einem Foul eines BSC-Verteidigers im Strafraum auf Elfmeter entschied. Doch Oberhausens Torhüter Anton Tafertshofer parierte den Strafstoß (30.). Bis zur Pause musste sich der Oberhausener Keeper aber noch zweimal geschlagen geben.Auch in Abschnitt zwei kamen die Hausherren besser aus den Startlöchern. Dominik Reindl tankte sich bis zur Grundlinie durch und legte den Ball zurück auf den einschussbereiten Maximilian Heringer – 2:2. Doch dann schlug Manhart ein drittes Mal zu. Trotz der Niederlage war Coach Bierling nicht niedergeschlagen: „Wir hatten auch Spiele, die wir nicht unbedingt gewinnen hätten dürfen und trotzdem gewonnen haben.“Tore: 1:0 (15.) Frankl, 1:1 (34.) Manhart, 1:2 (45.) Manhart, 2:2 (50.) Heringer, 2:3 (66.) Manhart. Schiedsrichter: Max Gall (SV Söchering). Zuschauer: 50.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Transfer für die Offensive: Rosenheim holt neuen Angreifer
Transfer für die Offensive: Rosenheim holt neuen Angreifer

Kommentare