Zwei weitere Neuzugänge für Heimstetten

heimstetten-claus-schromm
+
Darf sich auf weitere Verstärkungen freuen: SVH-Coach Claus Schromm.

Heimstetten - Für den Abstiegskampf in der Rückrunde rüstet der SVH mächtig auf: So verstärken zur Rückrunde nach Profi Orhan Akkurt zwei weitere Talente die Mannschaft von Claus Schromm.

Zwei neue junge Talente

Verpflichtung von Stefan Huber:

Mit Stefan Huber (19 Jahre) hat der SV Heimstetten zur Winterpause ein junges Sturm-Talent verpflichtet. Stefan spielte in der Jugend bereits beim TSV 1860 München von wo er dann zur SpVgg Unterhaching wechselte. Dort erhielt er zum Saisonbeginn einen Einjahresvertrag für die U23 in der Bayernliga. Dieser wurde jedoch in beiderseitigem Einvernehmen gelöst und er war bis jetzt vereinslos. Nach einem sehr angenehmen Gespräch zwischen Ihm und den Verantwortlichen des SV Heimstetten, verständigte man sich auf ein Engagement bis zum Saisonende.

Verpflichtung von Fernando Ernesto:

Des weiteren hat der SV Heimstetten Fernando Ernesto verpflichtet. Der 21 jährige Angolaner durchlief die Jugendabteilung des FC Bayern, bevor er zu Mainz 05 wechselte. Von dort ging er in die Bayernliga und schloss sich der SpVgg Bayreuth an. Durch die Insolvenz der Bayreuther im letzten Jahr löste er seinen Vertrag auf. Fernando war bis vor kurzem beim FSV Bayreuth und hielt sich dort fit. Fernando ist Mittelfeldallrounder und Linksfuß.

Einer muss gehen

Vertragsauflösung Alexander Schmalhofer: Der SV Heimstetten und Alexander Schmalhofer gehen ab sofort getrennte Wege. Der noch bis Saisonende gültige Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen zum Ende November aufgelöst. Alex war 3,5 Jahre beim SV Heimstetten. Der SV Heimstetten wünscht Ihm alles Gute für seine Zukunft und bedankt sich für die stets angenehme Zusammenarbeit.

Auch interessant:

Kommentare