Im Sommer zu Bayern

Eintracht-Kollege findet Rode-Wechsel richtig

+
Marco Russ (l.) kann die Entscheidung von Sebastian Rode nachvollziehen.

München - Der Transfer von Frankfurts Sebastian Rode zu den Bayern ist so gut wie fix. Viele trauen dem Youngster den Schritt (noch) nicht zu, doch ein Eintracht-Kollege springt ihm jetzt zur Seite.

Die Liste derer, die in der Vergangenheit zum FC Bayern wechselten und beim Rekordmeister meist nur auf der Ersatzbank versauerten, ist lang. Jan Schlaudraff, Tobias Rau oder aktuell Jan Kirchhoff (der sich inzwischen an Schalke ausliehen ließ) kamen mit großen Hoffnungen nach München, packten den Sprung in die Stammelf aber nicht.

Sebastian Rode, Mittelfeldjuwel von Eintracht Frankfurt, wird aller Voraussicht nach im Sommer ebenfalls an die Säbener Straße wechseln. Viele Verantwortliche, Experten und Fans halten den Schritt von den Hessen zu den Bayern für zu groß. Droht Rode also ein ähnliches Schicksal wie zuletzt Nils Petersen oder Alexander Baumjohann? Hat Rode mit dem Wechsel einen Fehler gemacht?

Die Wintertransfers der Bundesliga

Wenn es nach Rodes aktuellem Teamkollegen Marco Russ geht, hat der 23-Jährige mit seiner Unterschrift beim Triple-Sieger alles richtig gemacht. Der Eintracht-Defensivmann sagt in der Bild: "Wer Seppl diesen Schritt übel nimmt, der hat keine Ahnung. Er muss diese Erfahrung einfach sammeln. Ob es klappt oder nicht, werden wir dann sehen. Auch wenn es ihm, glaube ich, jeder wünscht, dass er es schafft."

Russ glaubt aber nicht, dass Rode in München auf der Bank versauern wird: "Als junger Spieler ist es nie die falsche Entscheidung, zu den Bayern zu gehen, wenn sie sagen: Wir wollen dich haben. Und sie sehen ja auch irgendwas in Seppl.“

Die Auflösung erfolgt dann ab Sommer...

dh

Meistgelesen

Arbeitssieg in Nürnberg: Bayern wieder dran am BVB
FC Bayern
Arbeitssieg in Nürnberg: Bayern wieder dran am BVB
Arbeitssieg in Nürnberg: Bayern wieder dran am BVB
Medien: Rom will Poldi, Juventus will Klose
FC Bayern
Medien: Rom will Poldi, Juventus will Klose
Medien: Rom will Poldi, Juventus will Klose
Nach Zoff zwischen Rummenigge und PSG-Boss - BVB-Sportdirektor reagiert: „In der Regel genau andersrum“
FC Bayern
Nach Zoff zwischen Rummenigge und PSG-Boss - BVB-Sportdirektor …
Nach Zoff zwischen Rummenigge und PSG-Boss - BVB-Sportdirektor reagiert: „In der Regel genau andersrum“
Ribery schießt Bayern auf Rang 1 - der Ticker zum Nachlesen
FC Bayern
Ribery schießt Bayern auf Rang 1 - der Ticker zum Nachlesen
Ribery schießt Bayern auf Rang 1 - der Ticker zum Nachlesen

Kommentare