„Ich kann Jogi Löw nur raten, ...“

Hoeneß neuer DFB-Experte: Die Meinung von Jogi Löw wird einige verwundern

Beim nächsten Auftritt der Nationalelf wird Uli Hoeneß als Experte seine Meinung äußern. Der Bundestrainer reagierte darauf überraschend positiv.

  • Uli Hoeneß wird künftig bei RTL als Experte bei Länderspielen fungieren.
  • Der ehemalige Präsident des FC Bayern äußerte einen eindringlichen Vorschlag an Bundestrainer Joachim Löw.
  • Dieser zeigte sich unerwartet unberührt von Hoeneß‘ neuem Job.

München - Ende März nimmt Uli Hoeneß seine neue Tätigkeit als Fernseh-Experte für den Privatsender RTL auf. Zum Auftakt der WM-Qualifikation gegen Island wird der langjährige Präsident des FC Bayern seinen Einstand geben und das Spiel der Nationalmannschaft analysieren. Bundestrainer Joachim Löw äußerte überraschende Worte zum neuen Job des ehemaligen Managers, der ein immer wiederkehrendes Thema beim DFB neu aufrollte.

Hoeneß neuer RTL-Experte: Löw „ hat die Nachricht überrascht“ - Hoeneß fordert Müller-Comeback

Am Wochenende gab Hoeneß in der Radiosendung ‚Heute im Stadion‘ auf Bayern 1 bereits einen Vorgeschmack auf das, was künftig auf die TV-Zuschauer zukommt. „Ich kann Jogi Löw nur raten, sich den Namen Müller in seinem Notizbuch rot anzustreichen“, meinte er in seiner unnachahmlichen Manier. „Den Thomas kann er eine Woche vor der EM anrufen und mitnehmen. Thomas ist im Moment in einer Superform“, so Hoeneß. In einem Turnier brauche man außerdem „Leute mit guter Laune“.

Der Bayern-Ehrenpräsident polarisiert oft mit seiner Meinung, kürzlich machte er mit heftigen Äußerungen zur Flughafen-Affäre nach dem Hertha-Spiel auf sich aufmerksam. Die Fans in Deutschland können sich auf temperamentvolle Diskussionen und feurige Monologe freuen, zumal die Nationalmannschaft diesbezüglich vergleichsweise viel Angriffsfläche bietet. Umso kurioser, dass sich Löw gelassen auf die neue Aufgabe des Welt- und Europameisters Hoeneß reagierte.

„Mich hat die Nachricht überrascht, aber im absolut positiven Sinne, damit hätte ich nicht gerechnet“, sagte der Bundestrainer gegenüber Sport Bild. „Ich freue mich darauf, Uli Hoeneß nun öfters wieder persönlich zu treffen und mich mit ihm auszutauschen. Ich schätze Ulis Meinung, er ist ja sehr meinungsstark und kennt sich seit Jahrzehnten bestens im Fußball aus“, so Löw.

Hoeneß neuer RTL-Experte: Ex-Bayern-Präsident mit Haken gegen DFB-Team - „nicht gerade der Traum“

Aus dem persönlichen Treffen wird allerdings nichts, wie Sport Bild berichtet, denn der neue Experte wird coronabedingt im Kölner TV-Studio per Schalte bei den Interviews dabei sein. Zunächst ist Hoeneß bei den WM-Quali-Terminen gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien im Einsatz. „Für die Fernsehzuschauer wird es bestimmt sehr unterhaltsam und interessant“, meint der Bundestrainer außerdem. RTL erhofft sich steigende Quoten mit dem prominenten Neuzugang, die Fans freuen sich bereits auf dessen Ansagen.

Einen kleinen Haken setzte Hoeneß bei Bayern 1 auch gegen das DFB-Team, als es um die Spekulationen um Hansi Flick als neuen Bundestrainer ging. „Die deutsche Nationalmannschaft ist ja nicht gerade der Traum aller schlaflosen Nächte. Dafür würde ich doch niemals den FC Bayern verlassen.“ Die Fans können den 25. März bereits im Kalender markieren, denn hitzige Diskussionen sind nahezu garantiert. Am Donnertagabend kämpft der FC Bayern bei der Klub-WM um den sechsten Titel in der abgelaufenen Saison. (ajr)

Rubriklistenbild: © Fotostand/imago-images

Auch interessant:

Kommentare