Langfristiger Vertrag in München

Ein neuer David Alaba? FC Bayern verpflichtet 17-jähriges Ösi-Talent

Emilian Metu (li.) greift ab dem Sommer beim FC Bayern an. 
+
Emilian Metu (li.) greift ab dem Sommer beim FC Bayern an. 

Mittelfeld-Talent Emilian Metu verstärkt zur kommenden Saison den FC Bayern München. Der 17-jährige Youngster ist zunächst für die zweite Mannschaft vorgesehen.

München - Der FC Bayern treibt seine Kaderplanung voran. Nach der Verpflichtung von Justin Che verstärken sich die Münchner mit Emilian Metu. Der 17-Jährige kommt vom SKN St. Pölten, wird den österreichischen Erstligisten aber erst im Sommer gen München verlassen. Der Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2025.

Emilian Metu bis zum Ende der Saison in St. Pölten

Für Emilian Metu ging es in den letzten Monate steil bergauf. Im Herbst unterschrieb er seinen ersten Profivertrag bei der SKN ST. Pölten und debütierte am 10. Februar bei der 1:3-Heimpleite gegen Linzer ASK als jüngster Spieler der Vereinsgeschichte. Im Januar wurde der Senkrechtstarter, der mit seiner Ruhe am Ball und seinem starken linken Fuß positiv auffällt, dann zu einem Probetraining beim Rekordmeister eingeladen und konnte die Verantwortlichen von sich überzeugen. Der Youngster freut sich auf seine kommende Aufgabe in der bayerischen Landeshauptstadt: „Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Seit ich denken kann, ist Bayern mein Lieblingsverein, jetzt werde ich ein Teil dieses großartigen Klubs. Ich möchte mich in München durchsetzen.“

Der U-17-Nationalspieler Österreichs ist ab der kommenden Spielzeit bei den kleinen Bayern vorgesehen. Bis er aber das erste Mal im Stadion an der Grünwalder Straße auflaufen wird, stehen Metu einige Spiele in Österreich bevor. Drei Spieltage sind es in der höchsten österreichischen Spielklasse noch, bevor in zwei Gruppen die ersten sechs Teams um die Meisterschaft und die letzten sechs gegen den Abstieg spielen. Mit seinem Klub muss Metu in den letzten Partien mindestens fünf Punkte aufholen und auf Patzer der anderen Mannschaften hoffen. Am Sonntag ist St. Pölten in Salzburg beim Tabellenführer RB zu Gast, ehe man mit dem SCR Altach und dem TSV Hartberg gegen zwei Mitabstiegskonkurrenten alles in der Hand hat.

Jochen Sauer: „Emilian ist ein großes Talent auf seiner Position“

Sein neuer  Verein freut sich bereits auf den 11-maligen Jugend-Nationalspieler: „Emilian ist in seinem Jahrgang ein großes Talent auf seiner Position. Wir sind glücklich, dass er sich für den FC Bayern entschieden hat und hier die nächsten Schritte gehen möchte“, sagt NLZ-Leiter Jochen Sauer auf der Website des FCB. 

Die Münchner haben vor drei Wochen ihren Amateur-Spieler Taylor Booth an SKN St. Pölten ausgeliehen. Jochen Sauer stimmt der rege Austausch mit den Österreichern positiv: „Ich bedanke mich für die guten Gespräche und die hervorragende Zusammenarbeit bei diesem Transfer, aber auch bei den vorherigen Personalien.“ Der 48-Jährige schätzt die Kooperation mit St. Pölten: „Ich hoffe, wir können diese für beide Seiten sehr interessante Zusammenarbeit in der Zukunft weiter ausbauen.“
(Paul Ruser)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare