13. Spieltag, 3. Liga: FCB II gegen FC Ingolstadt

Ex-Löwe Beister macht den Sack zu - Bayern verlieren gegen Schanzer

Der FC Bayern 2 spielt am Mittwochabend gegen den FC Ingolstadt. 
+
Der FC Bayern 2 spielt am Mittwochabend gegen den FC Ingolstadt. 

Der FC Bayern 2 hat am 13. Spieltag der 3. Liga die dritte Niederlage in Folge kassiert. Ex-Löwe Maxi Beister machte den Sack für Ingolstadt zu.

  • Die 2. Mannschaft des FC Bayern hat am Mittwochabend im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 mit 1:3 verloren. 
  • Nach einer frühen Führung verdienten sich die Gäste mit einer engagierten Leistung die drei Punkte. 
  • Der Live-Ticker aus dem Grünwalder Stadion zum Nachlesen.

München – Endlich wieder daheim. Nach zuletzt drei Auswärtsspielen in Folge läuft die Reserve desFC Bayern heute zum ersten Mal seit einem Monat wieder im Grünwalder Stadion auf. Am 25. Oktober war Waldhof Mannheim mit 2:0 bezwungen worden und die kleinen Bayern standen sogar besser da als zum selben Zeitpunkt der Vorsaison, die ja schließlich als Meister beendet wurde.

Die beiden jüngsten Gastspiele jedoch waren verloren gegangen, sodass die kleinen Bayern vor dem heutigen Heimspiel gegen den FC Ingolstadt nur noch ein schmales Zwei-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge aufweisen. Besorgniserregend war vor allem der Auftritt am Sonntag in Lübeck, als die Münchner beim Aufsteiger mit 0:3 chancenlos blieben.

Holger Seitz muss gegen den FC Ingolstadt 04 ohne Bright Arrey-Mbi auskommen

Auch Trainer Holger Seitz war anschließend ernüchtert, wie sich seine Mannschaft nach der frühen Gelb-Roten Karte für InnenverteidigerBright Arrey-Mbi im zweiten Abschnitt zerlegen ließ. Auf den gesperrten 17-Jährigen muss Seitz deshalb heute Abend verzichten, als Ersatz steht aber wie schon in Lübeck der routinierte Nicolas Feldhahn zur Verfügung, der zuvor lange verletzt ausgefallen war.

Zudem gibt die Heimstärke Anlass zur Hoffnung: Seit bald einem Jahr ist der FC Bayern II auf Giesings Höhen unbesiegt,13 Partien ohne Niederlage wurden seit dem 1:3 gegen Kaiserslautern am 14. Dezember 2019 aneinandergereiht. 

(Matthias Horner)

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare