Heißer Flirt

FC-Bayern-Hammer: Chelsea-Star lehnt neuen Vertrag ab - weil er nach München will?

Tottenham Hotspur - FC Chelsea Antonio Rüdiger und Timo Werner
+
Seit gut einem Jahr spielen Antonio Rüdiger (links) und Timo Werner beim FC Chelsea zusammen. Einen der beiden könnte es bald wieder zurück in die Bundesliga ziehen.

Seit Tagen halten sich beim FC Bayern hartnäckig Gerüchte um einen Chelsea-Star. Der soll jetzt einen neuen Vertrag bei den Blues abgelehnt haben. Es geht um astronomische Summen.

München/London - Der Name Antonio Rüdiger* geistert seit geraumer Zeit durch die Säbener Straße. In den vergangenen Tagen wurde aus den einst losen Gerüchten ein handfestes Transfer-Thema. Sogar Julian Nagelsmann ließ sich vor dem Bundesliga-Spiel gegen Greuther Fürth* zu einem Statement hinreißen. Der neue Bayern-Trainer schwärmte von Rüdigers „Aggressivität“ und kündigte scherzhaft an, mal zu schauen, „ob noch Geld im Portemonnaie ist“. Jetzt befeuern zwei Medienberichte den Flirt zusätzlich – und tatsächlich scheint alles eine Frage des Geldbeutels zu sein.

Der erste Medienbericht kommt aus Deutschland. Bild-Fußballchef Christian Falk berichtete in seinem Podcast „Bayern-Insider“, dass der 28-jährige Abwehrspieler der Blues „durchaus offen“ sei für einen Wechsel zum FC Bayern*. Rüdigers Vertrags in London läuft zum Ende der Saison aus – und die Vertragsgespräche mit dem FC Chelsea würden „nicht ideal verlaufen“, erklärte Falk. Demnach fordert der Nationalspieler ein Jahresgehalt von mehr als zehn Millionen Euro, der amtierende CL-Sieger biete seiner umworbenen Abwehrkante allerdings nur 8,5 Millionen Euro.

FC Bayern: Antonio Rüdiger soll neues Vertragsangebot vom FC Chelsea abgelehnt haben

In eine ähnliche Richtung zielt der Mirror. Das britische Blatt berichtet, Antonio Rüdiger* habe kürzlich ein neues Vertragsangebot vom FC Chelsea* abgelehnt. Grund sollen grundlegend unterschiedliche Gehaltsvorstellungen sein. Während sich das im Mirror genannte Angebot (130.000 Pfund pro Woche, also knapp acht Millionen Euro jährlich) noch einigermaßen mit den Bild-Informationen deckt, sprengen die Zahlen, von denen im Bericht die Rede ist, alle Grenzen.

Der FC Bayern und Juventus Turin seien bereit, Rüdiger 400.000 Pfund pro Woche zu bieten, heißt es im Mirror. Das wären knapp 24 Millionen Euro im Jahr.

FC Bayern: Wie viel Gehalt würden die Münchner Antonio Rüdiger bieten?

Dass es zwischen Rüdiger und dem FC Bayern schon konkrete Gespräche gegeben hat, verneinten sowohl Nagelsmann als auch Rüdiger* - während der Saison ist das auch schlicht verboten. Rüdigers Berater und Halbbruder Sahr Senesie hatte dem Vernehmen nach aber schon Kontakt zu den Münchnern.

Dass der FC Bayern einem Abwehrspieler mehr als 20 Millionen Euro pro Jahr bieten würde, ist nach den gescheiterten Vertragsverhandlungen mit David Alaba* und den jüngsten Aussagen von Bayern-Präsident Herbert Hainer* mehr als fraglich. Neben dem deutschen Rekordmeister gelten allerdings auch Real Madrid und Paris Saint-Germain als Interessenten – und dass dort der Geldbeutel locker sitzt, ist hinlänglich bekannt. (jo) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wie auf dem Bolzplatz! Bayern-Bubi Musiala verzaubert die Fans in der Arena
FC Bayern
Wie auf dem Bolzplatz! Bayern-Bubi Musiala verzaubert die Fans in der …
Wie auf dem Bolzplatz! Bayern-Bubi Musiala verzaubert die Fans in der Arena
Die Bayern-Bierduschen seit 2005
FC Bayern
Die Bayern-Bierduschen seit 2005
Die Bayern-Bierduschen seit 2005

Kommentare