Bittere News für Rekordmeister

FC Bayern muss wochenlang auf Stanisic verzichten - doch es könnte noch dicker kommen

Leon Goretzka musste am Donnerstag das Training abbrechen.
+
Leon Goretzka musste am Donnerstag das Training abbrechen.

Der FC Bayern muss kurz vor dem Klassiker bei Borussia Dortmund einen längerfristigen Ausfall verkraften. Zudem bricht ein Mittelfeld-Star das Training ab.

München - Am Samstag kommt es im Signal-Iduna zum Klassiker zwischen Borussia Dortmund (Anzeige) und dem FC Bayern. Dabei geht es neben der Vormachtstellung im deutschen Fußball auch um die Tabellenführung in der Bundesliga. Vor dem Topspiel gibt‘s für den Rekordmeister aber schlechte Neuigkeiten.

Josip Stanisic fällt mit einem Muskelbündelriss vorerst aus. Wie lange der Rechtsverteidiger mit der Verletzung im linken Oberschenkel fehlen wird, teilten die Münchner nicht mit. In der Vereinsmitteilung hieß es lediglich, dass der Kroate „in den kommenden Spielen“ passen müsse. Es dürfte sich aber um eine wochenlange Zwangspause handeln. Bitter: Stanisic kehrte erst kürzlich nach seiner Coronainfektion zurück auf den Rasen.

FC Bayern muss wochenlang auf Youngster verzichten - doch es könnte noch dicker kommen

Außerdem zittert der FC Bayern um den Einsatz von Leon Goretzka! Der Mittelfeld-Star musste am Donnerstag das Training abbrechen. Bereits am Mittwoch hatte der 26-Jährige wegen Hüftproblemen nicht trainieren können. Sollte Goretzka ausfallen, hätte Julian Nagelsmann in seinem ersten Klassiker als FCB-Coach ein großes Problem auf der Sechs, denn mit Joshua Kimmich (Corona) fehlt bereits ein wichtiger Akteur für diese Position.

Möglich, dass Jamal Musiala und Corentin Tolisso die Doppelsechs beim BVB bilden werden. Marc Roca oder Michael Cuisance, die auf dieser Position zu Hause sind, spielen bei Nagelsmann keine große Rolle und kamen bislang erst auf zwei Kurzeinsätze. Auch Marcel Sabitzer fehlt dem Rekordmeister beim BVB verletzungsbedingt.

Mit einem Sieg könnte der FC Bayern seinen Vorsprung gegenüber dem BVB auf vier Punkte ausbauen. Sollte Schwarz-Gelb die drei Punkte in Dortmund behalten, würde das Team von Marco Rose die Tabellenführung übernehmen. (smk)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare