Für Klassiker gegen BVB

Plötzlich wieder wichtig: Kimmich-Ersatz im Winter trotzdem weg?

Coco Tolisso (re.) ist beim FC Bayern plötzlich wieder gefragt.
+
Coco Tolisso (re.) ist beim FC Bayern plötzlich wieder gefragt.

Der FC Bayern muss im Klassiker beim BVB erneut auf Joshua Kimmich verzichten. Ein Ersatzmann ist nun gefragt - im Winter könnte er den Verein aber schon verlassen.

München - Wer ersetzt Joshua Kimmich? Kein Spieler beim FC Bayern - neben Robert Lewandowski und Manuel Neuer - ist so unverzichtbar wie der Mittelfeldchef. Ohne ihren Antreiber taten sich die Bayern zuletzt schwer: Der Pleite in Augsburg folgten zwei mühsame Arbeitssiege in Kiew und gegen Bielefeld. Kimmich fällt wegen seiner Corona-Infektion auch am Samstag gegen Borussia Dortmund noch aus. Jetzt kommt es auf einen Ersatzmann an - der bereits vor dem Abschied aus München steht.

Die Rede ist von Corentin Tolisso. Der französische Weltmeister wurde in der Vergangenheit immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen und musste mit ansehen, wie sich das Duo Kimmich und Leon Goretzka auf der Doppelsechs einspielte. Nach Kimmichs Ausfall ist Tolisso plötzlich wieder wichtig, dabei ist er eigentlich nur der Ersatz vom Ersatz.

FC Bayern: Tolisso plötzlich Kimmich-Ersatz - Lob von Nagelsmann

Beim 1:2 in Augsburg drückte Coco Tolisso in Abwesenheit von Kimmich die komplette Spielzeit die Bank. Trainer Julian Nagelsmann brachte lieber seinen ehemaligen Kapitän aus Leipziger Zeiten Marcel Sabitzer, der die Niederlage mit einem groben Patzer im Spielaufbau auf den Weg brachte. Seitdem fehlt Sabitzer mit einer Wadenverletzung - und auf Tolisso ist Verlass.

Der vielseitige Mittelfeldspieler durfte schließlich doch noch ran und machte seine Sache in Kiew und gegen Bielefeld mehr als ordentlich. Gegen die Arminia sogar so gut, dass er erstmals in dieser Bundesligasaison durchspielen durfte und Nagelsmann stattdessen seinen schwachen Nebenmann Goretzka frühzeitig vom Feld holte. „Wir haben bei einigen Spielern eine extreme Einzelspielersteigerung gehabt. Benji Pavard hat super gespielt heute, Coco Tolisso hat gut gespielt heute. Und Jamal (Musiala, Anm. d. Red.) hat es nach seiner Einwechslung gut gemacht“, lobte Nagelsmann.

FC Bayern: Tolisso plötzlich wieder wichtig - im Winter droht schon der Abschied

Aus seinem Faible für den Franzosen macht Nagelsmann längst kein Geheimnis, nur zu gerne würde der Coach weiterhin mit dem 27-Jährigen zusammen arbeiten. Das Problem: Der Vertrag von Tolisso, der 2017 für 41,5 Millionen Euro einst als Rekordtransfer an die Säbener Straße gewechselt war, läuft im kommenden Jahr aus. Die Zeichen stehen auf Abschied, eine Verlängerung ist Stand jetzt eher unwahrscheinlich.

Corentin Tolisso
Geboren: 3. August 1994 (Alter 27 Jahre), Tarare, Frankreich
FC Bayern
Zentrales Mittelfeld
Marktwert: 15 Millionen Euro
Vertrag bis 30. Juni 2022

Tolissos Berater soll bereits bei Tottenham Hotspur und Inter Mailand vorgefühlt haben, berichtete der Kicker. Der FC Bayern wolle derweil „die wirtschaftliche Seite mit der sportlichen“ sorgfältig abwägen. Sollte eine Vertragsverlängerung scheitern, wäre im Winter die letzte Chance auf eine Ablöse. Angesichts der ungeklärten Gemengelage um den ungeimpften Kimmich und den Startproblemen von Sabitzer könnten sich die FCB-Bosse aber auch auf einen Verbleib Tolissos bis Saisonende verständigen.

FC Bayern: Kimmich unverzichtbar - Tolissos Hammerbilanz gegen BVB

Doch aktuell liegt der Fokus der Bayern ohnehin voll auf dem Spitzenspiel in Dortmund. Kimmichs Leistungen gegen den BVB aus dem Vorjahr bleiben unvergessen, doch auch Tolisso kann‘s gegen den großen Rivalen. Im Mai 2020 hat Kimmich mit einem herrlichen Schlenzer zum 1:0-Sieg den Meisterkampf vorentschieden. Ein paar Monate später war das 3:2-Siegtor im Supercup sinnbildlich für seinen Siegeswillen. Tolisso hatte damals übrigens den Führungstreffer erzielt.

Vor gut einem Jahr wurde er noch in der ersten Halbzeit für den verletzten Kimmich eingewechselt, die Bayern siegten mit 3:2 - es war kurioserweise Tolissos erstes Bundesligaduell gegen den BVB in nun über vier Jahren beim FCB. Beim Supercup in dieser Saison in Dortmund gab Tolisso nach Einwechslung die Vorarbeit für Lewandowskis 3:1. Am Samstagabend im Signal Iduna Park dürfte Tolisso wieder eine entscheidende Rolle einnehmen, allerdings hat Nagelsmann noch eine andere Idee im Hinterkopf. (ck)

Auch interessant:

Kommentare