Bei Länderspielen verletzt

Zwei Bayern-Stars angeschlagen - Jetzt gibt es einen Hoffnungsschimmer für das Topspiel

Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München.
+
Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München.

Werden sie rechtzeitig für das Topspiel gegen Leipzig fit? Für die beiden angeschlagenen Nationalspieler Dayot Upamecano und Thomas Müller könnte es eng werden.

München - Gute Nachrichten von der Säbener Straße: Thomas Müller (Adduktoren) und Dayot Upamecano (Oberschenkel) haben am Montagnachmittag das Training wieder aufgenommen. Das Bayern-Duo hatte sich bei ihren Nationalmannschaften verletzt. Lediglich Corentin Tolisso fehlte nach wie vor mit Wadenproblemen, die er sich ebenfalls währen der Länderspielunterbrechung zugezogen hatte.

Nach einer gemeinsamen Lauf-Einheit steigerten Offensivspieler Müller und Innenverteidiger Upamecano bei intensiven Koordinationsübungen Tempo und Intensität der Belastung. Ob es bei beiden für einen Einsatz im Topspiel gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr, Sky) reicht, werden die nächsten Tage zeigen.

FC Bayern: Stanisic trainiert komplett mit der Mannschaft - Fragezeichen hinter Davies

Immerhin: Youngster Josip Stanisic, der wegen einer Kapselverletzung im großen Zeh sein Debüt für die kroatische U21-Nationalmannschaft absagen musste, trainierte sogar wieder komplett mit der Mannschaft.

Ein größeres Fragezeichen steht hinter einem Einsatz von Alphonso Davies (20). Der Linksfuß hat sich beim WM-Qualifikationsspiel mit der kanadischen Nationalmannschaft gegen die USA (1:1-Endstand) am Knie verletzt. Er musste in der 77. Minute ausgewechselt werden. Laut Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gibt es noch keine Diagnose. Vor seiner Verletzung glänzte Davies als unermüdlicher Antreiber und bereitete nach einer guten Stunde mit einem sehenswerten Dribbling den Treffer von Cyle Larin zum 1:1-Ausgleich vor. bok, pk

Auch interessant:

Kommentare