Schwarz und Demichelis feiern Heimdebüt gegen Hansa

Bayern II im Abstiegskampf: Mit Selbstvertrauen gegen nächstes Topteam 

Mit dem Punktgewinn aus dem Spiel gegen den FC Ingolstadt gehen die FC Bayern Amateure in die Partie gegen den Tabellenzweiten Hansa Rostock.
+
Mit dem Punktgewinn aus dem Spiel gegen den FC Ingolstadt gehen die FC Bayern Amateure in die Partie gegen den Tabellenzweiten Hansa Rostock.

Für die Amateure des FC Bayern München wartet im Kampf gegen den Abstieg in der 3. Liga am Freitagabend mit dem FC Hansa Rostock der nächste schwere Gegner.

München - Nach der überraschenden Meisterschaft in der vergangenen Saison kämpfen die U23 des FC Bayern derzeit um den Verbleib in der 3. Liga. Sieben Spiele vor Schluss steht die zweite Mannschaft des Deutschen Rekordmeisters auf Tabellenplatz 16. Nur ein Punkt beträgt derzeit der Vorsprung auf den KFC Uerdingen und den ersten Abstiegsplatz. 

Am vergangenen Samstag feierte das neue Trainerduo aus Danny Schwarz und Martin Demichelis seinen Einstand. Das erkämpfte 2:2-Unentschieden beim Tabellendritten FC Ingolstadt dürfte Selbstvertrauen für die schwierigen kommenden Wochen gegeben haben. Die Bayern agierten mit den Schanzern über 90 Minuten auf Augenhöhe und standen, im Vergleich zu den letzten Wochen, defensiv sehr kompakt. Die Ingolstädter taten sich enorm schwer, zwingende Chancen zu erspielen. Dazu passte, dass der Favorit in der 75. Minute aus dem Nichts durch einen Weitschuss von Elva in Führung ging. Doch besonders in der kuriosen Schlussphase zeigte das junge Team von Schwarz und Demichelis große Moral.

Sarpreed Singh glich in der 85. Minute mit einem umstrittenen Handelfmeter aus. Nur wenige Zeigerumdrehungen später verpassten Lenn Jastremski und Lasse Günther innerhalb kurzer Zeit zweimal freistehend vor dem Tor die Chance, das Spiel zu drehen. Auf der Gegenseite traf der eingewechselte Kaya eine Minute vor Schluss zum vermeintlichen Siegtreffer. Doch die junge Bayern-Elf steckte nicht auf und kam doch noch zum Ausgleich. Abwehr-Hüne Jamie Lawrence schmiss sich in eine Hereingabe und sorgte in der Nachspielzeit doch noch für den überraschenden, aber nicht unverdienten Punktgewinn

Schwarz und Demichelis mit Heimdebüt gegen Hansa Rostock

Trotz der kurzen Vorbereitungsphase auf das Duell mit Ingolstadt waren bereits erste taktische „Neuheiten“ im Spiel des FCB zu erkennen. Im Gegensatz zu Vorgänger Holger Seitz setzte das Duo Schwarz/Demichelis wieder auf ein Spielsystem mit einer Viererkette. Im 4-2-3-1 bzw. 4-3-3 waren die beiden bereits zusammen bei den Junioren erfolgreich. Die Fünferkette  war zuvor bei den Amateuren eingeführt worden, um der anfälligen Defensive mehr Stabilität zu verleihen. Zuletzt klappte dies nicht mehr wie gewünscht. 

Mehrere Spieler der FC Bayern Amateure rücken zu den Profis auf

In den vergangenen Spielen taten sich die Bayern zudem schwer, im Angriff Chancen zu kreieren. Das soll mit dem neuen-alten System wieder besser werden. Ein wichtiger Faktor dürfte erneut Nicolas Kühn werden. Der 21-Jährige feierte nach monatelanger Verletzungspause gegen Ingolstadt sein Comeback und lies mehrmals sein großes Potenzial aufblitzen. Auch Fiete Arp ist nach seiner Gelbsperre wieder dabei. Allerdings wird es vermutlich wieder mehrere Abstellungen für den verletzungsgebeutelten Kader der Profis geben. Mit Josip Stanisic, Dimitri Oberlin, Remy Vita und Christopher Scott fehlten aufgrund dessen gleich vier Spieler gegen Ingolstadt. Aufgefüllt wurde der Kader mit mehreren U19-Spielern wie Justin Che und Lasse Günther, die beide ihr Drittliga-Debüt feierten. Allerdings spielt die Elf von Hansi Flick erst am Samstag. Möglicherweise können Schwarz und Demichelis gegen Hansa Rostock so auf eine größere Personaldecke zurückgreifen. 

Die Statistik der vergangenen Saison dürfte zusätzlich etwas Mut machen. Damals unterlagen die Amateure im Hinspiel, gewannen aber das Rückspiel in München mit 1:0 und starteten damit den Lauf, der am Ende mit der Meisterschaft endete. Auch in dieser Spielzeit ging das Hinspiel an Rostock. Die Bayern-Anhänger dürften darauf hoffen, dass sich die Geschichte der Meister-Saison wiederholt und dieses Mal mit dem Klassenerhalt beendet wird.

(Alexander Nikel)

Auch interessant:

Meistgelesen

Fast vergessene Juwele: Verteilt Flick noch Geschenke an zwei …
Fast vergessene Juwele: Verteilt Flick noch Geschenke an zwei Bayern-Talente?
Schwere Stunden für Kaiser Franz: Abschied von Stephan
Schwere Stunden für Kaiser Franz: Abschied von Stephan
Stephan Beckenbauer: So nahm der Kaiser Abschied
Stephan Beckenbauer: So nahm der Kaiser Abschied

Kommentare