Fiete Arp rettet Amateure beim MSV Duisburg

Wieder kein Sieg - FC Bayern II verpasst Big Points im Abstiegskampf

Die Amateure des FC Bayern München verpassen gegen den MSV Duisburg drei Punkte.
+
Die Amateure des FC Bayern München verpassen gegen den MSV Duisburg drei Punkte.

Der FC Bayern II hat im Abstiegskampf der 3. Liga drei wichtige Punkte verpasst. Trotz einer guten Leistung reichte es nur zu einem 2:2 beim MSV Duisburg.

München - Die Ausgangslage für den FC Bayern II im Aufstiegskampf spitzt sich weiter zu. Die Müchner kamen am Mittwochabend beim „kleinen Endspiel“, wie es Trainer Danny Schwarz vor der Partie nannte, gegen den MSV Duisburg nicht über ein 2:2 hinaus. Dabei war die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters das bessere Team und ging früh in Führung. Drei Spieltage vor Schluss haben die U23 damit weiterhin zwei Punkte Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze. 

Das Trainerduo aus Danny Schwarz und Martin Demichelis nahm im Vergleich zurkatastrophalen 0:4-Heimpleite gegen den 1. FC Saarbrücken vor rund einer Woche gleich fünf Wechsel in der Anfangsormation vor. Unter anderem feierte Lasse Günther sein Starteldebüt für die Amateure des FC Bayern*. Mit Justin Che, Christopher Scott, Armindo Sieb und Günther begannen gleich vier Youngster, die eigentlich noch für die U19 spielberechtigt wäre. „Die Jungs können heute befreit aufspielen“, sagte Schwarz gegenüber MagentaSport. Mit Angelo Stiller* kehrte zudem der Schlüsselspieler des Mittelfelds von seiner Gelb-Sperre zurück. 

FC Bayern II geht verdient in Führung - Duisburg gleicht im Gegenzug aus

Zur Pause hatten die kleinen Bayern Glück, dass es nur 1:1 stand. Der MSV Duisburg hatte im ersten Durchgang die besseren Chancen. Dabei begannen die Amateure offensiv mutig und hatten nach gerade einmal einer Minute die erste Torchance. Christopher Scott, der zuletzt bei den Profis* weilte, zog in den Strafraum und prüfte Ex-Bayern-Keeper Leo Weinkauf. Nur zwei Minuten später war der MSV-Schlussmann erneut zur Stelle, dieses Mal gegen Sieb.

Der 18-Jährige war es auch, der die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters* nach rund einer Viertelstunde mit einem sehenswerten Schlenzer, zu diesem Zeitpunkt verdient, in Führung brachte. Sieb und Scott hatten sich zuvor mit einem Doppelpass auf der linken Seite durch die MSV-Abwehr kombiniert. Doch in der Folge präsentierte sich die Hintermannschaft der Münchner wie schon so oft in dieser Saison sehr anfällig. Denn im direkten Gegenzug glich Duisburg aus. Vita verlor Mickels aus den Augen. Am zweiten Pfosten war Bouhaddouz schneller als Waidner und musste die Hereingabe nur noch über die Linie drücken. 

MSV Duisburg dreht die Partie - Arp gleicht für Amateure aus

Nach 35. Minuten war das Startelfdebüt für Bayern-Youngster Günther bereits wieder beendet. Der 18-Jährige musste mit einer Knieverletzung runter. Kühn ersetzte ihn auf dem rechten Flügel. Nur kurze Zeit später hatten die Bayern dann großes Glück. Bouhaddouz wurde im Strafraum freigespielt, sein Abschluss klatschte an den Pfosten. Den Nachschuss konnte Ron-Thorben Hoffmann* gerade noch so um den Pfosten lenken. Die Bayern zeigten sich auf der Gegenseite nur durch Fernschüsse gefährlich.

Der zweite Durchgang begann wie der erste. Die Bayern kamen mutig und mit viel Druck aus der Kabine. Sieb und Scott prüften Weinkauf. Beide Abschlüsse waren aber zu zentral. Nur wenige Minuten später verpasste Sarpreet Singh den FCB erneut in Führung zu bringen. Welzmüller chipte den Ball in den Strafraum, Singh verpasste völlig frei nur um Haaresbreite. 

Aus dem Nichts dreht Duisburg dann die Partie. Der erst 17-jährige Justin Che fälschte eine Hereingabe unglücklich ins eigene Tor ab. Der eingewechselte Fiete Arp stellte mit einem Elfmeter rund eine Viertelstunde vor Schluss den Endstand her. Zuvor war Waidner im Strafraum eigentlich fair vom Ball getrennt worden. In der Folge konnten sich beide Teams keine klare Torchancen mehr erspielen. (Alexander Nikel)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Meistgelesen

Susi Hoeneß beim Shoppen: "Uli braucht neue Hosen"
Susi Hoeneß beim Shoppen: "Uli braucht neue Hosen"
FC Bayern kommt Nagelsmann erneut entgegen - und muss wieder in die …
FC Bayern kommt Nagelsmann erneut entgegen - und muss wieder in die Tasche greifen

Kommentare