Legendärer bayerischer Fußballclub

FC Bayern München: Gründung, Titel, Trainer, Stadion – alle Infos zum deutschen Rekordmeister

Team-Präsentation FC Bayern München
+
Team-Präsentation und Training FC Bayern in der Allianz Arena vor dem Saisonstart

Der FC Bayern München ist ein traditionsreicher Fußballverein, der eine große Fangemeinde weit über Deutschland hinaus besitzt. Im Laufe seiner langen Geschichte konnte der Club auch einige internationale Erfolge erzielen.

München – Am 27. Februar 1900 fand in der Münchner Gaststätte Weinhaus Gisela die Gründung eines neuen Fußballvereins statt, der FC Bayern benannt wurde. Gründungsmitglieder waren mehrere Persönlichkeiten, die zuvor der Fußballabteilung des MTV München von 1879 e.V. angehört und sich mit anderen Vereinsmitgliedern überworfen hatten.

FC Bayern München: Die Gründung des Fußballvereins

Neben den ehemaligen Mitgliedern des MTV München stießen zahlreiche Personen aus der bayerischen Hauptstadt und anderen deutschen Städten, insbesondere Leipzig und Berlin, zu dem im Jahr 1900 gegründeten Fußballverein FC Bayern München hinzu. Als Vereinsfarben wurden Blau und Weiß ausgewählt. 1906 kam es zu einer Änderung der Vereinsfarben im Zusammenhang mit der Kooperation mit dem Münchner Sport-Club in Rot-Weiß. In den ersten Jahren seit der Gründung erzielte der Fußballverein einige große Erfolge gegen andere Münchner Clubs, der Erfolg auf süddeutscher Ebene blieb jedoch zunächst weitgehend aus. Erst 1910 konnte der FC Bayern München erstmals den Titel des süddeutschen Vizemeisters erringen.

FC Bayern München: Die weitere Geschichte des Fußballvereins

Nach dem Ersten Weltkrieg nahmen die deutschen Fußballvereine aufgrund der schwierigen politischen und wirtschaftlichen Lage ihren Spielbetrieb schleppend wieder auf. 1926 wurde der FC Bayern München zum ersten Mal süddeutscher Meister. 1932 folgte die deutsche Meisterschaft. Während der NS-Zeit verließen viele Funktionäre und Mitglieder aufgrund ihrer jüdischen Herkunft den Club. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs spielte der FC Bayern München in der Oberliga Süd. 1954/55 kam es zum einzigen Abstieg des Fußballvereins aus der obersten Spielklasse. In der Saison darauf gelang dem FC Bayern München der Wiederaufstieg. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich der Fußballclub zu einem der erfolgreichsten und mitgliederstärksten Vereine weltweit. Der Club etablierte sich von Anfang an auf den führenden Rängen der in der Saison 1965/66 gegründeten Bundesliga. Darüber hinaus konnte der FC Bayern München zahlreiche internationale Titel gewinnen.

FC Bayern München: Wichtige deutsche Erfolge und Titel des Fußballvereins

Der Fußballverein errang im Laufe seiner Geschichte bislang (Stand September 2021) insgesamt 31-mal den deutschen Meistertitel in der Bundesliga. Das erste Mal gelang es dem FC Bayern München in der Saison 1968/1969, sich in der obersten deutschen Spielklasse durchzusetzen. Die erste Siegesserie verbucht der bayerische Traditionsverein mit drei aufeinanderfolgenden Titeln in den Spielzeiten 1971/1972 bis 1973/1974. In den folgenden Jahren gewann der Club häufig die deutsche Meisterschaft, er stand dabei insbesondere zu den Fußballvereinen Hamburger SV, VfB Stuttgart, Werder Bremen und Borussia Dortmund in direkter Konkurrenz.

Im zweiten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends konnte sich der FC Bayern München endgültig an der Spitze der deutschen Bundesliga festsetzen: Der Verein holte seit der Saison 2012/2013 in ununterbrochener Folge den deutschen Meistertitel.

Der FC Bayern München dominiert ebenfalls den DFB-Pokal. In diesem Wettbewerb erreichte der Fußballverein bislang 20 Titel bei 24 Finalteilnahmen. In den letzten zehn Jahren entschied der Club die Wettbewerbe 2013, 2014, 2016, 2019 und 2020 für sich.

Auch den in seiner heutigen Form seit 2010 ausgetragenen DFL-Supercup gewann der FC Bayern München mehrmals. Er errang diesen Titel in den Jahren 2010, 2012, 2016, 2017, 2018, 2020 und 2021.

FC Bayern München: Wichtige internationale Erfolge und Titel des Fußballvereins

Der Fußballverein konnte sich im wichtigsten europäischen Wettbewerb, der Champions-League, bisher sechsmal durchsetzen: Er gewann den Titel in den drei Jahren von 1974 bis 1976, der damals noch Europapokal der Landesmeister hieß. Die Champions-League entschied der FC Bayern München 2001, 2013 und 2020 für sich.

Darüber hinaus holte der bayerische Fußballverein unter anderem die folgenden Titel:

  • 1967 Europokal der Pokalsieger
  • 1976 und 2001 Weltpokal
  • FIFA-Klub-WM 2013 und 2020
  • Europäischer Supercup 2013 und 2020

FC Bayern München: Bedeutende Trainer und Funktionäre des Fußballvereins

Die Trainierhistorie des Fußballvereins FC Bayern München ist durch bekannte Persönlichkeiten geprägt, die an den größten Erfolgen des Clubs maßgeblich beteiligt waren. Im Gegensatz zu anderen deutschen Vereinen setzte der FC Bayern München frühzeitig und oft auf Coaches aus dem Ausland.

Seit dem Zweiten Weltkrieg beschäftigte der Fußballverein insgesamt 26 Trainer, unter anderem die folgenden bekannten Coaches:

  • 1948 bis 1950 Alwin Riemke
  • 1958 bis 1961 Adolf Patek
  • 1963 bis 1968 Tschik Čajkovski
  • 1970 bis 1975 sowie 1983 bis 1987 Udo Lattek
  • 1978 bis 1983 Pál Csernai
  • 1987 bis 1991 sowie 2009 und 2017/2018 Jupp Heynckes
  • 1994 und 1995 Giovanni Trapattoni
  • 1998 bis 2004 sowie 2007 und 2008 Ottmar Hitzfeld
  • 2004 bis 2007 Felix Magath
  • 2013 bis 2016 Pep Guardiola
  • 2019 bis 2021 Hansi Flick

Das erste Triple gelang dem FC Bayern München durch den Gewinn der deutschen Meisterschaft, des DFB-Pokals sowie der Champions League unter der Leitung von Jupp Heynckes in der Spielzeit 2012/2013.

Julian Nagelsmann leitet das Training des FC Bayern München seit dem 1. Juli 2021. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2026.

FC Bayern München: Berühmte Spieler des Fußballvereins

Der FC Bayern München brachte im Laufe seiner Vereinsgeschichte einige weltweit bekannte Spielerpersönlichkeiten hervor. Gerd Müller schoss für seinen Club bislang mit 523 Treffern in 580 Spielen die meisten Tore. Die folgenden Spieler des FC Bayern München gelten ebenfalls als Rekordtorschützen:

  • Robert Lewandowski: bislang über 300 Tore
  • Karl-Heinz Rummenigge: 217 Tore
  • Thomas Müller: bislang über 200 Tore
  • Rainer Ohlhauser: 167 Tore
  • Roland Wohlfarth: 155 Tore
  • Dieter Hoeneß: 145 Tore
  • Arjen Robben: 144 Tore
  • Giovane Elber: 139 Tore
  • Claudio Pizarro: 125 Tore
  • Franck Ribéry: 124 Tore

Die meisten Titel mit dem FC Bayern München gewann Philipp Lahm.

FC Bayern München: Die Stadien des Fußballvereins

In den Anfangsjahren stand dem FC Bayern München als Spielstätte ein einfacher Rasenplatz in der Schyrenstraße zur Verfügung. 1907 nahm der Fußballverein das Stadion an der Äußeren Leopoldstraße in Betrieb, das rund 8.000 Zuschauern Platz bot. 1911 erfolgte der Umzug des FC Bayern München in das größere Stadion an der Grünwalder Straße, das eine Kapazität von 24.000 Plätzen besaß. Diese Spielstätte wurde knapp ein halbes Jahrhundert für die Heimspiele des Fußballvereins genutzt. 1972 übernahm das Olympiastadion diese Funktion. Hier konnten 70.000 Menschen die Spiele live erleben. 2005 wurde die Allianz Arena zur Spielstätte des Clubs. Sie hat ein Fassungsvermögen von über 75.000 Plätzen und dient häufig auch als Austragungsort internationaler Wettbewerbe beziehungsweise von Spielen der deutschen Nationalmannschaft.

FC Bayern München: Die Akademie des Fußballvereins

Der FC Bayern München hat sich während seiner Geschichte stets um die Förderung seines Nachwuchses bemüht und vielversprechende Talente intensiv gefördert. Seit 2017 findet dieses Engagement im FC Bayern Campus statt. Dabei handelt es sich um die Spiel- und Trainingsstätte der U9- bis U19-Mannschaften des FC Bayern München. Zum Nachwuchszentrum des Vereins gehört außerdem die Allianz FC Bayern Akademie. Neben einem großen Trainings- und Physio-Bereich bietet es 35 Apartments für Nachwuchsspieler.

FC Bayern München: Heutige Trikots und Vereinsfarben

Seit über einem Jahrhundert sind Rot und Weiß die Vereinsfarben des FC Bayern München. Die Trikots für Heimspiele sind dementsprechend in diesen Farben gehalten. Auswärts trägt die bayerische Fußballmannschaft in der Regel heute ein Trikot in Schwarz mit goldenem Aufdruck. Die Fußballmannschaft tritt in der Champions League in weißgrundigen Trikots mit grafischem Muster in Blau auf. Der Torwart trägt Gelb.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare