Stimmen zur Kiel-Sensation

Abwehr-Probleme des FC Bayern? Schweinsteiger mit System-Kritik: „Man hat das Gefühl ...“ - Flick reagiert

Bastian Schweinsteiger gibt in der ARD ein Interview. Hansi Flick läuft während des Spiels an der Seitenlinie entlang.
+
Bastian Schweinsteiger übt Kritik am System von FCB-Coach Hansi Flick.

Unfassbar! Der FC Bayern fliegt in der zweiten Runde des DFB-Pokals raus. Holstein Kiel gewinnt das Elfmeterschießen. Die Stimmen zur Sensation.

  • Der FC Bayern scheidet sensationell aus dem DFB-Pokal aus.
  • Holstein Kiel kegelt die Münchner im Elfmeterschießen raus.
  • Wir haben die Stimmen von Sky und ARD gesammelt.

Kiel - Was für ein denkwürdiger Pokalabend! Holstein Kiel wirft den großen FC Bayern im Elfmeterschießen raus. Bei den Norddeutschen kannte der Jubel nach dem historischen Sieg keine Grenzen - der Rekordmeister dagegen befindet sich im Tal der Tränen.

Vor und nach der Partie standen einige Protagonisten vor dem Mikrofon. Wir haben die Stimmen von Sky und ARD zusammengefasst.

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) nach dem Spiel über ...

... die Niederlage in Kiel: „Es ist ein Schock. Wir sind enorm enttäuscht. Das 1:1, der Ausgleich, den wir hinnehmen mussten - es ist das gleiche Muster gewesen. Wir müssen das Zentrum dicht machen, das haben wir nicht gemacht. Beim 2:2 war die Box-Besetzung nicht optimal. Wir haben da nicht Eins-gegen-eins verteidigt. Es war ein Pokalfight, der für uns das Aus bedeutet. Wir müssen die Dinge abhaken und haben viel zu tun.“

... Fehler seiner Bayern: „Wir müssen schauen, dass wir eine bessere defensive Kompaktheit haben und mehr Druck auf den Ball bekommen. Wir müssen im großen Ganzen anpacken und mehr Druck auf den Ball bekommen, die Tiefe, die letzte Reihe absichern. Wir müssen das abhaken und am Freitag und Samstag gut arbeiten.“

... die Kritik von Bastian Schweinsteiger vor der Partie, das FCB-System sei entschlüsselt worden: „Das 1:1 haben wir angesprochen, da müssen wir die Tiefe absichern. Das hat nichts damit zu tun, dass wir hoch stehen. Das 1:1 war enttäuschend. Das Muster konnte man kennen. Wir müssen gegen und mit dem Ball besser werden.“

Ole Werner (Trainer Holstein Kiel) nach dem Spiel über ...

... die Sensation gegen den FC Bayern: „Ich habe in der Kabine viele verwirrte Menschen getroffen. Es war eine außerordentliche Leistung meiner Mannschaft. Wir haben es uns von der ersten Minute zugetraut. Heute hat sehr, sehr viel für uns gepasst. Wir waren im Spiel relativ klar, wir sind auch nach dem erneuten Rückstand klar geblieben und hatten im Elfmeterschießen einen kühlen Kopf. Das war entscheidend heute. Die Verwirrung wird noch ein paar Tage halten.“

Thomas Müller (FC Bayern) nach dem Spiel über ...

... die Blamage: „Das Fazit ist, dass wir gegen einen Underdog aus Kiel verloren haben, die alles in die Waagschale geworfen haben. Wir hatten in der ersten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel und Zugriff. Es war keine Pokal-Sensation, die sich angedeutet hat. Über das erste Gegentor sprechen wir schon einige Zeit. Den Schuh müssen wir uns anziehen. In der zweiten Halbzeit ist es fahrig geworden, der Schnee und der Wind wurden rauer. Beim 2:1 sah es gut für uns aus. Es war eine eingeschworene Truppe von Kiel, nichtsdestotrotz hätten wir das Spiel gewinnen müssen. Es fällt einem schwer zu sagen, man hätte nicht alles investiert. Es ist sehr, sehr enttäuschend. Man kann uns nicht vorwerfen, dass wir mit einer Larifari-Einstellung hier rein gegangen sind. Ich muss das jetzt erstmal sacken lassen. Das ist jetzt nicht unbedingt die beste Phase des FC Bayern. Ich bin noch nie so früh ausgeschieden, glaube ich.“

... blafft gegen ARD-Reporterin: „Sie lachen jetzt hier. Natürlich haben sie gelacht! Die Stimmung? Wir sind natürlich bedient! Das können Sie sich ja vorstellen. Dass die Stimmung nicht gut ist ... ja, danke, gerne.“

Fin Bartels (Holstein Kiel) nach dem Spiel über ...

... die Sensation gegen den FC Bayern: „Wir haben es alle zusammen als Team geschafft. Mit dem 1:1 sind wir mit Ball selbstbewusster geworden und haben daran geglaubt, dass wir hier heute die Sensation schaffen können. Vor dem Elfmeterschießen haben wir gesagt, dass wir die Dinger reinhauen. So haben wir die Elfmeter geschossen und uns das redlich verdient heute.“

... die Schlussphase der Verlängerung: „Ich brauchte irgendwann eine Pause, weil der Davies noch marschiert ist und mit dem Costa davor sind das harte Meter. Was heute wichtig war: Dass wir mutig waren mit Ball. Wenn du die Bälle nur lang haust, wartest du nur auf die Gegentore. Jetzt gönnen wir uns ein paar Bierchen.“

... seinen entscheidenden Elfmeter: „Ich bin ja kein klassischer Elferschütze, aber heute musste ich mal ran. Während des Anlaufs hab ich noch überlegt, welche Ecke. Es war Freude pur, Ekstase. Es wurde angesprochen, dass bei den Bayern immer wieder Räume entstehen. Wir sind nicht nur hinterhergelaufen. Der Schlüssel war, dass wir auch selbst Ballbesitzphasen hatten. Es ist ein absolutes Highlight, was ein bisschen fehlt, sind die Fans. Trotzdem war es ein unvergesslicher Abend.“

Ioannis Gelios (Torwart Holstein Kiel) nach dem Spiel über ...

... das Elfmeterschießen: „Das hätte ich mir niemals gedacht. Umso schöner, dass es heute passiert ist. Er (der Trainer, d. Red.) hat uns gesagt, dass vor dem Spiel die Chancen minimal waren. Aber je länger das Spiel dauert, desto größer sind unsere Chancen und dass wir dann in einem Elfmeterschießen eine richtige Chance haben.“

Hauke Wahl (Holstein Kiel) nach der Partie über ...

... die Sensation: „Wir wussten, je länger wir das Spiel offen halten, je größer wird die Chance. Eine krasse Leistung der Jungs im Elfmeterschießen. Wir hatten nichts zu verlieren, das haben wir uns immer gesagt. Großes Kompliment an die Jungs, wie eiskalt sie verwandelt haben. Wir wussten, dass wir einen Elfmeterkiller haben.“

... seinen Ausgleich in der Nachspielzeit: „Ehrlich gesagt, habe ich den Ball nicht richtig getroffen. Doch ich habe gesehen, dass er trotzdem reingeht. Ein Bierchen wird es geben und dann müssen wir schauen, wann morgen Training ist.“

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) vor der Partie über ...

... das Pokalspiel: „Natürlich haben wir Lust drauf. Unser Ziel ist es, Pokalsieger zu werden.“

... die Abwehrprobleme: „Wir haben die Fehler angesprochen. Wir müssen als Team verteidigen. Wir haben keine Zeit, bei einem Ballverlust zu lamentieren, wir wollen intensiv spielen. Wenn kein Druck auf dem Ball ist, musst du die Tiefe absichern.“

... Robert Lewandowski: „Wir haben sehr viele Spieler, es ist wichtig, dass man ihm auch mal eine Pause gibt. Er ist einsatzbereit.“

Bastian Schweinsteiger (ARD-Experte) vor dem Spiel über ...

... die aktuellen Probleme des FC Bayern in der Abwehr: „Bayern steht sehr hoch. Man hat das Gefühl, die Gegner haben das langsam entschlüsselt. Sie versuchen, mit schnellen und direkten Pässen die Tiefe zu suchen. Aus meiner Sicht ist es unnötig, dass sie so hoch stehen.“

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand FC Bayern) vor dem Spiel über ...

... das Spiel: „Wir wollen von Anfang an da sein, richtig in den Zweikämpfen. Es ist sehr windig. Wir können Fußball spielen und wollen unser Spiel durchbringen, aber die Einstellung wird entscheidend sein.“

... die Defensive: „ Wir wollen unser Spiel durchbringen und weiterkommen, egal wie. Es hängt nicht nur an der Defensive, alle müssen mitmachen. Es hängt an der Einstellung.

... die Sommer-Neuzugänge: „Wir haben einen sehr guten Kader. Wir haben uns sehr gut verstärkt, daran liegt es nicht. Neuzugänge: Wir haben viele Optionen. Dass wir viele Gegentore bekommen haben, liegt nicht an den Neuzugängen:“

(epp)

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern kassiert Korb von Barcelona! Transfer von Supertalent …
FC Bayern kassiert Korb von Barcelona! Transfer von Supertalent geplatzt
Corentin Tolisso: Bayern-Star vor Transfer? Bosse haben Entscheidung …
Corentin Tolisso: Bayern-Star vor Transfer? Bosse haben Entscheidung wohl schon getroffen

Kommentare