Verhandlungen in München

FC Bayern dicht vor Überraschungs-Transfer? Berater von Shootingstar in München gesichtet

Der FC Bayern München könnte bald Verstärkung erhalten: Verantwortliche haben sich nun offenbar mit Vertretern eines Shootingstars getroffen.

München - Schon länger kursieren Gerüchte, dass der FC Bayern München ein Auge auf Nationalstürmer Karim Adeyemi geworfen hat. Nun könnte es mit einem Wechsel von RB Salzburg zurück in die Heimat womöglich ganz schnell gehen:

Angeblich weilten Berater und Vater des Shootingstars, der seit September auch im Kader der deutschen Nationalmannschaft zu finden ist, am Tag vor dem Topspiel gegen Leverkusen in München, um über ein Engagement beim deutschen Rekordmeister zu verhandeln.

FC Bayern und Karim Adeyemi? Offenbar Verhandlungen am Vereinsgelände

Sky berichtet, dass Adeyemi-Berater Thomas Solomon und Vater Abbey am Vereinsgelände an der Säbener Straße waren, um eine Rückkehr des in München geborenen Angreifers auszuloten. Reporter Max Bielefeld platzierte einen Tweet im Netz, auf dem die beiden Männer vor dem Eingang der Geschäftsstelle zu sehen seien:

Über die vom FCB angestrebten Modalitäten bei der Personalie Karim-David Adeyemi wurde bereits vor einigen Tagen berichtet: Die Münchner wollen den Stürmer, der zuletzt bei einem spektakulären Champions-League-Match im Fokus stand, in der Winterpause verpflichten und ihn anschließend weiter für Salzburg auf Torejagd gehen lassen.

Karim Adeyemi heiß umworben - FC Bayern möchte einstigen Jugendspieler zurück

Inwiefern bei dem Treffen mit den Vereinsbossen bereits Nägel mit Köpfen gemacht wurden, ist noch unklar. Neben dem FC Bayern sind dem Vernehmen nach die Bundesligarivalen Borussia Dortmund und RB Leipzig an einem Transfer des 19-Jährigen interessiert. Mit dem FC Liverpool soll sich ein weiteres europäisches Schwergewicht für die Dienste des Profis interessieren, der in seiner Jugendzeit schon einmal das Bayern-München-Trikot trug:

Der gebürtige Münchner spielte zwischen 2009 und 2011 für die FCB-Jugend, ehe er aufgrund einer Disziplinlosigkeit den Verein verlassen musste. Schließlich ging es nach sechs Jahren SpVgg Unterhaching in die österreichische Liga zu RB Salzburg, wo Adeyemi seit 2019 unter Vertrag steht. Bald möchte der Neu-Nationalspieler jedoch offenbar zurück nach Deutschland und in der Bundesliga spielen. Die Salzburger dürften sich dann auch aufgrund des Vertrages bis 2024 wohl auf eine satte Ablösesumme freuen: Im Raum stehen 30 bis 40 Millionen Euro.

Derweil überrascht Sandro Wagner mit einem persönlichen Favoriten für den Ballon d‘Or: Es ist nicht FCB-Stürmerstar Robert Lewandowski. (PF)

Rubriklistenbild: © Lackovic / Imago

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So trauern Franz und der FC Bayern um Stephan Beckenbauer (†46)
FC Bayern
So trauern Franz und der FC Bayern um Stephan Beckenbauer (†46)
So trauern Franz und der FC Bayern um Stephan Beckenbauer (†46)
Bayern-Star Müller komplett fassungslos: „Auf jeden Fall eine Enttäuschung“
FC Bayern
Bayern-Star Müller komplett fassungslos: „Auf jeden Fall eine …
Bayern-Star Müller komplett fassungslos: „Auf jeden Fall eine Enttäuschung“

Kommentare