Verletzungen im Spiel gegen Mainz 05

Kovac gibt erste Einschätzung: Hummels und Goretzka droht Ausfall im Pokal

06.10.2018, Fussball 1. Bundesliga: Bayern München - Mönchengladbach
+
Mats Hummels und Leon Goretzka (hier im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach) plagen wohl neue Verletzungssorgen.

Bayern-Innenverteidiger Mats Hummels musste vor dem Spiel gegen Mainz 05 das Aufwärm-Programm abbrechen. Er rutschte dadurch in der letzten Minute noch aus der Startelf. 

Update 18.30 Uhr: 

Dem FC Bayern München droht im Zweitrundenspiel des DFB-Pokals beim Viertligisten SV Rödinghausen der Ausfall der Nationalspieler Mats Hummels und Leon Goretzka. Hummels konnte wegen Adduktorenproblemen schon am Samstag im Bundesligaspiel beim FSV Mainz 05 nicht mitwirken, Führungstorschütze Goretzka musste beim 2:1-Sieg der Münchner wegen Problemen am Sprunggelenk vorzeitig vom Platz. „Er ist umgeknickt und hatte Schmerzen“, berichtete Bayern- Trainer Niko Kovac nach der Partie. „Wir müssen vielleicht noch eine Untersuchung machen, aber es dürfte nichts kaputt sein.“

Update 16.52 Uhr: Neben Mats Hummels hat sich wohl noch ein weiterer Bayern-Spieler bei der Partie gegen Mainz 05 verletzt. Leon Goretzka, der das zwischenzeitlich 1:0 erzielte, war abseits des Balls ohne gegnerische Einwirkung umgeknickt und musste kurze Zeit später ausgewechselt werden. Eine genauere Diagnose gibt es noch nicht. Der FC Bayern wünscht seinem Spieler über Twitter aber schon einmal Gute Besserung.

München - Drei Wechsel nahm Bayern-Trainer Niko Kovac für das Spiel gegen den FSV Mainz 05 (Hier im Live-Ticker) im Vergleich zum Champions-League-Spiel gegen AEK Athen vor. Thomas Müller ersetzte den gesperrten Arjen Robben auf der rechten Außenbahn, Leon Goretzka begann für James Rodriguez im Mittelfeld und David Alaba dürfte an Stelle für Rafinha auf der linken Seite der Viererkette ran. 

Mats Hummels trottet in Kabine - Boateng rutscht in Startelf des FC Bayern München

Etwa zehn Minuten vor dem Anpfiff machte dann die Nachricht von einem weiteren, kurzfristigen Wechsel die Runde. Mats Hummels, der sich ganz normal mit den anderen Spielern warm gemacht hatte, brach das Aufwärm-Programm ab und trottete einsam zurück in die Kabine. Als gleichzeitig Jerome Boateng, der dritte Innenverteidiger im Bunde, seine Übungen intensivierte, war schon abzusehen, was kurze Zeit später bestätigt wurde. Hummels bleibt draußen und Boateng stellt die vierte Änderung zum Champions-League-Spiel am Dienstag dar. 

Lesen Sie auch: Brisantes Hoeneß-Zitat: Er bezeichnet Bayern-Fans indirekt als „Kunden“

FC Bayern München bestätigt Verletzung von Mats Hummels

Auf Twitter bestätigten die Münchner wenig später den Ausfall des Innenverteidigers. Hummels bleibe „leicht angeschlagen“ draußen. Eine genaue Diagnose stand noch aus. Die Wortwahl des Vereins lässt aber keine schlimmere Verletzung vermuten.

Sportlich gesehen gibt es aber definitiv schlechtere Alternativen in der Abwehrzentrale. Immerhin ersetzt ein Weltmeister einen Weltmeister. 

fd

Auch interessant:

Meistgelesen

Müller lacht über Bayern-Kollege Neuer: Boatengs eiskalter Konter …
Müller lacht über Bayern-Kollege Neuer: Boatengs eiskalter Konter toppt aber alles
Tim Wiese: „Totaler Quatsch, Uli Hoeneß soll nicht rumheulen“
Tim Wiese: „Totaler Quatsch, Uli Hoeneß soll nicht rumheulen“
Personalnot beim FC Bayern: Jetzt wackeln auch noch diese vier Stars
Personalnot beim FC Bayern: Jetzt wackeln auch noch diese vier Stars

Kommentare