Gegen Bremen und Salzburg nicht dabei

Niklas Süle: Bayern-Star kämpft mit Übergewicht! Bosse fällen dramatisches Urteil

Niklas Süle fehlte dem FC Bayern bereits gegen Bremen, auch in der Champions League gegen Salzburg ist er nicht dabei. Nun steht sogar noch mehr auf dem Spiel.

  • Beim FC Bayern stehen die Profis unter ständiger Beobachtung. Das bekommt aktuell Niklas Süle zu spüren.
  • In der Bundesliga gegen Bremen stand der Defensivspezialist nicht im Kader. Grund: „Trainingsrückstand“.
  • Auch gegen Salzburg fehlt er. Die Bosse sind sich nun nicht komplett einig, ob der Vertrag verlängert werden soll.
  • Mit unserem brandneuen, kostenlosen FCB-Newsletter sind Sie stets top informiert.

Update vom 25. November, 7.20 Uhr: Niklas Süle wird dem FC Bayern auch in der Champions League gegen Salzburg nicht helfen dürfen. Das bestätigte Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Dienstag. Der Nationalspieler ist derzeit offenbar nicht auf dem Fitnesslevel, das die Bayern-Bosse gerne hätten.

Nach der Rückkehr von der DFB-Elf soll er zwei Kilo über dem Idealgewicht gewesen sein. Und so kommt nun eines zum anderen. Die Gerüchteküche brodelt schon: Verlässt Süle die Bayern?

Laut SportBild ist man sich bei den Bossen nicht sicher, ob man den 2022 auslaufenden Vertrag mit dem Abwehrbaum verlängern soll. „Vor der Aufnahme von Vertragsgesprächen spielt der Nationalspieler erst einmal auf Bewährung“, heißt es im Magazin.

FC Bayern München: Niklas Süle muss sich beweisen - Uneinigkeit über Verlängerung

Zuletzt war Süle wieder einmal mit der Premier League in Verbindung gebracht worden. Von konkretem Interesse eines Top-Klubs gibt es bislang aber nur Gerüchte - Manchester United soll eine mögliche Adresse sein.

Heißt also: Süle muss ackern, wenn er bei den Bayern bleiben will! Er soll zeigen, dass er „ein Bayern-Spieler“ ist, wie es intern geheißen haben soll. In der Bundesliga fehlte er bereits gegen Bremen, Flick nannte „Trainingsrückstand“ als offiziellen Grund. Süles vermeintliches Übergewicht ist immer wieder einmal Thema - er ist bekannt dafür, sich ausnahmsweise etwas zu gönnen. Sicher ist er da aber nicht der einzige Profi. Die Frage ist nur, wie häufig „ausnahmsweise“ ist. Gewichts-Probleme kennt Muskelprotz Leon Goretzka nicht. Auch sein Arbeitspapier läuft 2022 aus. Er machte bereits deutlich, dass er gesprächsbereit ist.

FC Bayern München: Niklas Süle wegen Trainingsrückstand nicht im Kader

Erstmeldung vom 23. November, 9.54 Uhr: München - Niklas Süle ist eine etatmäßige Säule in der Innenverteidigung des FC Bayern München sowie der deutschen Nationalmannschaft. Der hochveranlagte Defensivexperte scheint sich aktuell jedoch in einer Negativspirale zu befinden, die auch vielen Menschen abseits des Fußballgeschäftes zu schaffen macht: suboptimale Ernährung.

Im Bundesligaspiel gegen Werder Bremen befand sich der 25-Jährige kurzerhand nicht im Kader, was bei manchen Experten für Stirnrunzeln sorgte. Offizieller Grund seitens Hansi Flick: Trainingsrückstand.

FC Bayern: Niklas Süle gegen Bremen nicht im Kader - Rückfall in alte Ernährungsmuster?

Diese Erklärung scheint bei einem Mann, der kürzlich mit der Nationalmannschaft gegen die Ukraine und Spanien viel Spielzeit sammelte, wohl nur die halbe Wahrheit. Wie Bild schildert, sei man beim deutschen Rekordmeister etwas unzufrieden mit Süle, weil der vermeintliche Modellathlet Übergewicht auf die Waage bringt.

Das Thema Ernährung sorgt beim Ex-Hoffenheimer immer wieder mal für Aufmerksamkeit, schließlich gilt der 1,95 Meter große Verteidiger nicht als Kostverächter.

Nach seiner Ankunft beim FC Bayern bekannte sich Niklas Süle freimütig auch zu einer weiteren Schwäche: „Das Schlimme bei mir sind eher die süßen Getränke. Spezi trinke ich gerne. Wenn ich das weg lasse, ist das schon die halbe Miete. Wenn ich auf Wasser umstelle, habe ich zwei, drei Kilo weniger.“ Erlebte der Abwehrmann also einen Rückfall in frühere Zeiten? Es liegt auf der Hand, dass auch Verletzungsprobleme und die auferzwungene Corona-Quarantäne eine Rolle spielen.

Bayern München: Süle in der Bundesliga auf der Tribüne - Flick erwartet „100 Prozent“

FCB-Trainer Hansi Flick sagte am Rande der Bundesligapartie (1:1), dass Süle „wieder ein Thema für uns ist“, wenn er bei 100 Prozent sei. In den kommenden Wochen benötigt der FC Bayern die Dienste des Mannes, der am Samstag vom Duo Jerome Boateng und David Alaba vertreten wurde. Auf der Tribüne befand sich der Gescholtene in einer hochdekorierten Reihe mit den Verletzten Joshua Kimmich und Alphonso Davies (siehe Tweet).

Vielleicht könnte er sich bei Teamkollege Robert Lewandowski ein paar Tipps holen. Dessen Frau erklärte kürzlich, warum sich der Goalgetter in einer außerordentlich guten, körperlichen Verfassung befindet. (PF)

Rubriklistenbild: © Marco Donato / BAYERN MUNICH / AFP

Auch interessant:

Meistgelesen

Experte: Darum ist das neue Bayern-Trikot 100 Millionen Euro wert
Experte: Darum ist das neue Bayern-Trikot 100 Millionen Euro wert

Kommentare