Bayerns Top-Torjäger

Lewandowski gibt zu: Zwei Spieler wollten ihn zu Real  lotsen

+
Bayerns Tormaschine Robert Lewandowski stand bei Real hoch im Kurs.

Real Madrid warb vor geraumer Zeit heftigst um Bayerns Top-Stürmer Robert Lewandowski. Der Deal kam nicht zustande - der Pole offenbart jetzt aber Hintergründe.

  • Mehrfach wollte Real Madrid Bayerns Robert Lewandowski* nach Spanien holen
  • Doch der Pole blieb beim FC Bayern München*
  • In einem Interview sprach Lewandowski über den Deal, der nicht zustande kam

München - Robert Lewandowski und Real? Da war doch was! Richtig: Es ist gar nicht lange her, da warben die Königlichen aus Madrid mit allen verfügbaren Mitteln um den Stürmer des FC Bayern, der dem Lockruf der Millionen aus dem sonnigen Süden jedoch mithilfe von ganz viel Überzeugungsarbeit seitens der FCB-Bosse standhielt. Wie ernst es den Madrilenen um ihn war, hat der Pole nun, drei Jahre später, der spanischen Zeitung Sport verraten.

Lewy: „Wo ich im Moment bin, habe ich mein Maximallevel erreicht“

Auf die Frage, ob Real-Kapitän Sergio Ramos und Superstar Cristiano Ronaldo (heute bei Juventus Turin) ihn von einem Wechsel ins Santiago Bernabeu überzeugen wollten, antwortete Lewandowski: „Ja. Du kannst in die spanische Liga oder in ein anderes Land gehen, zu einem anderen großen Klub, für mich ist das aber nicht das Wichtigste. Dort, wo ich im Moment bin, habe ich mein Maximallevel erreicht und verspüre nach wie vor große Lust, es auch weiterhin so gut wie möglich zu machen.“ Und so gab Lewandowski Real einen Korb.

Damit ist der 31-jährige Torschützenkönig der Liga* einer der wenigen Spieler, die sich gegen das weiße Ballett entschieden. Warum? „Ich spiele bereits für einen der besten Klubs der Welt und ich weiß, dass ich hier glücklich werden kann. Das, was wir hier alle vorfinden, bewegt sich auf einem ganz hohen Niveau – vom Kader bis hin zu unserem Trainingsgelände“‚ stellt Lewy klar. „Alles ist einfacher, wenn du für einen Klub wie diesen spielst.“

Das Coronavirus sorgt weiter für Chaos. Zwei Nationalspieler spenden eine große Summe. Bayern-Star David Alaba findet bewegende Worte. Paul Breitner teilt gegen die Gesellschaft aus.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
ZDF zeigt Doku über Kimmich: FCB-Star wird sauer, wenn er ein Zitat hört - ‚Wir wussten es schon immer‘
ZDF zeigt Doku über Kimmich: FCB-Star wird sauer, wenn er ein Zitat hört - ‚Wir wussten es schon immer‘
Bastian Schweinsteiger plaudert aus: Til Schweiger musste Ex-Bayern-Star zu intimer Szene überreden
Bastian Schweinsteiger plaudert aus: Til Schweiger musste Ex-Bayern-Star zu intimer Szene überreden

Kommentare