Die letzte PK der Bundesliga-Saison

Niko Kovac spricht über Abschied: „Wenn ich irgendwann nicht mehr da bin ...“

+
Niko Kovac heute bei der Pressekonferenz (Archivfoto).

Niko Kovac hält in dieser Saison die letzte Pressekonferenz vor einem Bundesligaspiel ab. Es folgt nur noch die vor dem DFB-Pokalfinale. Alles im Live-Ticker.

  • Niko Kovac stellt sich den Fragen der Pressevertreter um 13.30 Uhr. 
  • Es die letzte Pressekonferenz in der laufenden Bundesliga-Saison. Am Samstag muss der FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt ran. 
  • Manuel Neuer ist noch verletzt. Kann der Kapitän spielen?

>>> Ticker aktualisieren <<<

+++ Auf der Pressekonferenz hatte Niko Kovac noch über die Zeit gesprochen, in der er irgendwann nicht mehr beim FC Bayern sei. Nun gibt es neue Gerüchte: Ist das Aus von Niko Kovac beim FC Bayern beschlossen?

13.52 Uhr: Das wars! Die PK ist beendet.

13.51 Uhr: ...über Zwischenstände im Stadion: „Wir müssen das besprechen. Aber inzwischen hat ja eh jeder ein Smartphone. Wir werden 90 Minuten auf Sieg spielen. Die Eintracht wird das sicher auch. Wir wollen ganz normal Fußball spielen.“ 

13.50 Uhr: ...über ein mögliches Ende bei Bayern: „Wenn ich irgendwann nicht mehr da bin, werde ich mein Leben genauso leben. Für mich ist Geld nicht das primäre Ziel. Was kommt, kommt. Ich will es mit Titeln und guter Leistung beeinflussen. Wenn es irgendwann anders ist, dann ist das so. Ich habe nie aufgegeben in meinem Leben. Das wird es auch nie geben.“

13.49 Uhr: ...über das Zwischenmenschliche: „Wenn ich Ihnen jetzt eine kleben würde, hätten Sie kurz Schmerz. Aber was ist schlimmer? Die Seele. Wir müssen den Menschen sehen, nicht immer draufhauen. Es gab mal einen Fall, da haben wir alle gesagt: Das darf nicht mehr passieren. Es hat keine zwei Wochen gedauert und es war alles vergessen.“

Robben in der Startelf des FC Bayern?

13.46 Uhr: ...über sein persönliches Fazit: „Es war sehr lehrreich. Ich habe gemerkt, wie schwierig es ist, Mensch zu bleiben. Der Mensch ist schon eine sehr, sehr schwierige Spezies. Ich glaube, Sie können sich darauf einen Reim machen. Wenn wir miteinander reden, müssen wir eine gewisse Ebene haben, die nie unterschritten werden darf. Wir müssen lernen, dass unsere Welt besser werden muss. Wir müssen mehr den Mitmenschen sehen, mehr Empathie.“

13.45 Uhr: ...über Robbens Startelf-Einsatz: „Ich lasse Sie dabei ein bisschen im Nebel.“

13.44 Uhr: ...über Robbery: „Jedes Wort über die beiden wird zu schwach sein. Man kann nur in Superlativen reden. Diese beiden Spieler werden diesem Verein ganz bestimmt fehlen. Man muss zusehen, dass man so eine Zange wieder findet. Solche Spieler fallen nicht von den Bäumen. Man muss jungen Spielern auch die Zeit geben, dass sie sich entwickeln. Schade, dass sie gehen. Ich hätte sie gerne mit 25 gehabt.“

13.43 Uhr: ...über ein mögliches Zeugnis: „Das obliegt nicht mir, das müssen andere machen. Wir wollen jetzt Meister werden. Wenn Sie mir oder uns dann eine gute Note geben, nehmen wir sie gerne an. Man muss bei einer Beurteilung alles berücksichtigen. Auch die Titel. Aber Ziele aussprechen kann man viel. Nicht nur im Sport. Außerdem muss man die Entwicklung der Mannschaft berücksichtigen. Wir stecken in einem Umbruch. Seit November geht es aber bergauf. Wenn man das berücksichtigt, denke ich, sind wir auf einem guten Weg.“

Video: Kovac vor Titel-Finale kämpferisch: "Ich gebe nicht auf"

Kovac: Funkstille zum Ex-Klub

13.41 Uhr: ...über Frankfurt: „Wir wissen, dass es nicht einfach wird. Frankfurt hat sich sehr gut entwickelt. Wir können aber Meister werden und werden keine Rücksicht darauf nehmen, wer auf der anderen Seite steht. Nach dem Chelsea-Spiel war Funkstille zwischen mir und der Eintracht, es gab keine Nachrichten mehr.“

13.39 Uhr: ...über Dortmund: „Ich habe zuletzt nicht nach ihrem Ergebnis gefragt. Das werde ich dieses Mal auch nicht. Alles, was erzählt wird, ist für mich nicht wichtig. Wir haben unsere Aufgabe und wollen außerdem den drei Spielern einen schönen Abschied gönnen.“

13.37 Uhr: ...über den Abschied der Altstars: „Wir müssen nicht allzu viele Worte über die drei verlieren. Sie haben sehr viel für den Klub geleistet. Ich werde Ihnen nicht sagen, wer spielt. Ich weiß, dass jeder spielen will. Der Fokus ist sehr groß, das spüre ich. Ich bin zuversichtlich. Wir wollen die Fans begeistern. Es ist ein Endspiel. Ich gehe absolut davon aus, dass unsere Mannschaft die zusätzliche Motivation spüren wird.“

13.34 Uhr: ...über die Diskussionen: „Es wurde viel geredet. Das interessiert mich nicht. Wir haben jetzt zwei Aufgaben vor uns, auf die wir uns konzentrieren. Mir geht es persönlich gut. Ich möchte Meister werden, das ist ein großes Ziel. Wir selbst sind jetzt in der komfortablen Situation, es entscheiden zu können.“

Kann Neuer bei FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt spielen?

13.33 Uhr: ...über das Personal: „Manuel hat heute Fortschritte gemacht. Die Wade hält, er ist auf dem Weg der Besserung. Aber es wird erst mit Blick auf Berlin etwas. Javi war auch zufrieden, er wird morgen wieder im Mannschaftstraining sein. Jos hat etwas reduziert trainiert, aber das ist in Ordnung. Thiago hat schon gestern mittrainiert, das war gut. Alphonso ist kurz weggerutscht, aber es passt alles. James hat nicht mittrainiert, das wird auch für das Wochenende nichts.“

13.31 Uhr: ...über das Kribbeln: „Natürlich kribbelt es. Im Winter haben wir auf diese Chance gehofft. Jetzt haben wir sie und wir wollen sie nutzen. 

13.31 Uhr: Kovac ist da! 

13.25 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zur Pressekonferenz mit Niko Kovac vor dem Bundesliga-Finale der Bayern gegen Frankfurt. Gleich geht es hier los.

Kovac-PK vor dem Bundesliga-Finale des FC Bayern München

München - Niko Kovacs letzte Pressekonferenz vor einem Bundesliga-Spiel - in dieser Saison. Es steht ja noch das DFB-Pokalfinale aus, vor dem Kovac nochmal Fragen beantworten wird. Obwohl das Double als wahrscheinlicher Ausgang der Saison gilt, steht Kovac heftig in der Kritik. Die meisten Experten nehmen den Trainer aber in Schutz

Vielleicht ist es aber eine der letzten Pressekonferenzen Kovacs - nicht nur der Saison - sondern auch seiner FC-Bayern-Karriere? Das Team, welches der 47-Jährige in den vorangegangenen Jahren aufgebaut hat, könnte ausgerechnet sein Waterloo werden. „Seine“ Frankfurter könnten mit einem Sieg in der Allianz Arena für die Meisterschaft von Borussia Dortmund sorgen. Die Floskel „Solche Geschichten schreibt nur der Fußball“ wäre hier zwar angebracht, aus Bayern-Sicht aber nicht wünschenswert.  

Wie gibt sich Kovac auf der PK? Ist der Trainer locker? Wie antwortet er auf die Fragen, ob Manuel Neuer rechtzeitig fit wird? Vielleicht bereitet sich der Keeper schon auf das DFB-Pokalfinale gegen Leipzig vor. Bei diesem Finale drückt übrigens Hans-Joachim Watzke dem FCB die Daumen

Auch Arjen Robben hat bei seiner Abschiedspressekonferenz auf einen Einsatz über 90 Minuten gepocht. Wird Kovac dem Wunsch gerecht? Der FC Bayern wird am letzten Spieltag mit den neuen Trikots auflaufen, die nicht jedem Fan gefallen. 

ank/akl

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Welche Pläne hat der FC Bayern mit Christian Früchtl?
Welche Pläne hat der FC Bayern mit Christian Früchtl?
Hummels vor Rückkehr zum BVB? Ein wichtiges Detail muss offenbar weiter verhandelt werden
Hummels vor Rückkehr zum BVB? Ein wichtiges Detail muss offenbar weiter verhandelt werden
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga

Kommentare