Vor Spiel gegen Besiktas

FC Bayern ohne Robben nach Istanbul - das ist der Grund

+
Der FC Bayern ist ohne Robben nach Istanbul geflogen. 

Arjen Robben fliegt nicht mit nach Istanbul zum Rückspiel des Achtelfinals der Champions League. Beim 6:0 gegen den Hamburger SV stand er noch in der Startelf. 

München - Bayern München ist ohne Arjen Robben zum Rückspiel des Achtelfinals der Champions League zu Besiktas Istanbul (Mittwoch, 18.00 Uhr/Sky und ZDF) geflogen. Es handele sich um eine "Vorsichtsmaßnahme", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge am Dienstagvormittag. 

Lesen Sie auch:  Arjens Mr. Right: Kimmich gleicht Robbens Schwäche aus

Trainer Jupp Heynckes verzichtet auf Offensivmann Robben. „Arjen ist leider nicht dabei. Eine Vorsichtsmaßnahme, es zwickt irgendwo der Nerv“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den 34-Jährigen. Robben gehörte schon tags zuvor zu einer Gruppe von fünf Spielern, die ein individuelles Training bestritten.

Thomas Müller, Robert Lewandowski, Franck Ribéry und David Alaba stehen hingegen im Kader. Manuel Neuer (Mittelfußbruch), Kingsley Coman (Syndesmosebandriss) und Corentin Tolisso (Schienbein-Prellung) fehlen ohnehin.

„Ich denke, die Tür ist weit auf mit dem 5:0, aber mir müssen morgen noch seriös durchgehen“, sagte Rummenigge, der sich schon einen Blick auf die Viertelfinal-Auslosung am Freitag erlaubte. „Wenn wir dabei sind, und danach sieht es ja aus, hoffe ich, dass wir ein schönes Los kriegen, das uns die Möglichkeit gibt, dann sogar ins Halbfinale einzuziehen“, sagte Rummenigge.

SID


Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
Werner über Wechsel zu Bayern: „Wenn man ein Müller oder Lewandowski werden will ...“
Werner über Wechsel zu Bayern: „Wenn man ein Müller oder Lewandowski werden will ...“
Twitter-Spitze gegen Lewandowski? Boateng klärt den Wirbel auf
Twitter-Spitze gegen Lewandowski? Boateng klärt den Wirbel auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.