In den USA

Im Video: Unzufriedener James schießt sich mit Traumtor Frust von der Seele

+
James Rodriguez glänzte bei Kolumbien.

James Rodriguez scheint beim FC Bayern München unzufrieden zu sein. In der Nationalmannschaft gibt der Kolumbianer eine gute Figur ab. 

Bayern-Star James hat Kolumbien zu einem 4:2 (1:0)-Testspielerfolg gegen die USA geführt. Der Mittelfeldspieler vom deutschen Rekordmeister traf zur 1:0-Halbzeitführung (36.) der Südamerikaner und stand 82 Minuten auf dem Spielfeld.

Hannovers Bobby Wood trifft ebenfalls

Das US-Team drehte durch Kellyn Acosta (50.) und Angreifer Bobby Wood (53.) von Hannover 96 zwar zwischenzeitlich die Partie, doch Carlos Bacca (56.), Falcao (74.) und Miguel Borja (79.) sorgten für den verdienten Sieg der Gäste im Raymond James Stadium in Tampa/Florida.

Damit blieb Kolumbien auch im dritten Spiel seit dem Achtelfinal-Aus bei der WM in Russland (3:4 i.E. gegen England) ungeschlagen. Zuvor hatte es ein 2:1 gegen Venezuela und ein 0:0 gegen Argentinien gegeben.

Bei Robert Lewandowski lief es hingegen nicht ganz so gut, Polen unterlag den Portugiesen

Lesen Sie auch: Erst Leibchen weggepfeffert, dann Motzanfall: Robben gibt im Training den Stinkstiefel

SID

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bilder vom Geheimtraining: Nationalspieler zurück beim FC Bayern, prominenter Gast schaut zu
Bilder vom Geheimtraining: Nationalspieler zurück beim FC Bayern, prominenter Gast schaut zu
„Fremdschämen“, „bizarr“ und „Armutszeugnis“: Das internationale Medien-Echo zum Bayern-Beben
„Fremdschämen“, „bizarr“ und „Armutszeugnis“: Das internationale Medien-Echo zum Bayern-Beben
Friedhelm Funkel über FCB-Krise: „Das ist respektlos von den Spielern“
Friedhelm Funkel über FCB-Krise: „Das ist respektlos von den Spielern“
Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge: So reagierten Müller, Neuer und Co. auf die Attacke der Bosse
Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge: So reagierten Müller, Neuer und Co. auf die Attacke der Bosse

Kommentare