Es geht um hunderte Millionen

Transfer-Erdbeben in Europa? Ex-Bayern-Trainer und Münchner Wunschspieler mittendrin

Bosse des FC Bayern: Hasan Salihamidzic (li.) und Oliver Kahn.
+
Bosse des FC Bayern: Hasan Salihamidzic (li.) und Oliver Kahn.

Ein Spanien-Riese plant angeblich einen spektakulären Spielertausch. Daran wären laut dem Bericht ein Ex-Coach des FC Bayern München und der Superstar von Borussia Dortmund beteiligt.

München/Madrid - Da dürften auch die Bosse an der Säbener Straße in München hellhörig werden: Ein Spanien-Riese soll ein regelrechtes Fußball-Erdbeben in Europa vorbereiten. So schreibt es zumindest die englische Boulevardzeitung Sun. Demnach handelt es sich um keinen geringeren Klub als Real Madrid.

Transfer-Erdbeben? Es geht um Haaland (BVB), Mbappé (PSG) und Salah (Liverpool)

Dessen katalanischer Erzrivale FC Barcelona wankt in La Liga - und in der Champions League - sowohl sportlich als auch finanziell gewaltig. Was sich nicht nur nach Madrid, sondern auch bis zum FC Bayern herumgesprochen. Die „Königlichen“ wollen nun offenbar den Wettbewerbsvorteil nutzen und mittels Transfer auch gegenüber dem Stadtrivalen Atlético Madrid vorlegen.

Markwerte der Superstars:Quelle transfermarkt.de:
Kylian Mbappé (PSG, 22 Jahre)160 Millionen Euro
Erling Haaland (BVB, 21 Jahre)150 Millionen Euro
Mohamed Salah (FC Liverpool, 29 Jahre)100 Millionen Euro
Eden Hazard (Real Madrid, 30 Jahre)25 Millionen Euro
Kaum zu halten: Mohamed Salah (Mi.) vom FC Liverpool.

Anders wäre ein solcher Rundumschlag, wie in die englischen Medienberichte skizzieren, wohl nicht zu erklären. Der Reihe nach: Im Fokus sollen Kylian Mbappé (PSG) und der allgegenwärtige Erling Haaland (Borussia Dortmund) stehen. Beide sollen nach den Vorstellungen der Madrilenen in die spanische Hauptstadt wechseln. Wie viele hunderte Millionen Euro das an Ablöse, Spieler-Gehältern und Boni für Berater kosten wird, kann sich ein Otto-Normalbürger wohl kaum vorstellen.

Nicht zu vergessen: Nebenbei soll auch noch Mohamed „Mo“ Salah kommen, Superstar unter Jürgen Klopp beim FC Liverpool. Marktwert: Laut transfermarkt.de schlappe 100 Millionen Euro. Der Angreifer soll laut BILD 21,5 Millionen Euro verdienen - im Jahr. Rumms! „Wer ko, der ko“, sagt ein Münchner Sprichwort.

Im Video: Chelsea-Trainer Tuchel bestätigt Interesse an BVB-Star Haaland

Ins Hochdeutsche übersetzt: „Wer kann, der kann.“ Unisono hatten von Seiten des FC Bayern Vorstandschef Oliver Kahn, Sportvorstand Hasan Salihamidzic, Präsident Herbert Hainer, Patron Uli Hoeneß und Ex-Boss Karl-Heinz Rummenigge in den vergangenen Monaten vor einem ausufernden Transfermarkt und Wettbieten gewarnt.

Transferbeben? Salihamidzic, Kahn und Hainer vom FC Bayern warnten noch

Ein derart „königlicher“ Vorstoß fiele wohl unter diese Interpretation. So soll auch noch der kriselnde Belgier Eden Hazard für viel Geld verkauft werden, was dann ebenfalls im Umlauf wäre. Am besten umgekehrt nach Liverpool, so der Bericht. Warum das die Bayern noch mehr angeht: Mit Carlo Ancelotti wäre wohl ein Ex-FCB-Trainer mittendrin, ebenso der mutmaßliche Wunschtransfer des Bundesliga-Giganten: Erling Haaland vom BVB. Salihamidzic hatte zuletzt öffentlich bei Sport1 das bajuwarische Interesse an der norwegischen Tormaschine bekräftigt. Im nächsten Transfer-Sommer dürfte es spektakulär werden. (pm)

Auch interessant:

Meistgelesen

Positiver Corona-Test: Heftige Twitter-Kritik an Kimmich - Arzt teilt richtig gegen Bayern-Star aus
FC Bayern
Positiver Corona-Test: Heftige Twitter-Kritik an Kimmich - Arzt teilt …
Positiver Corona-Test: Heftige Twitter-Kritik an Kimmich - Arzt teilt richtig gegen Bayern-Star aus
FC Bayern - Arminia Bielefeld heute im Live-Ticker: Von wegen Musiala! Nagelsmann denkt um
FC Bayern
FC Bayern - Arminia Bielefeld heute im Live-Ticker: Von wegen …
FC Bayern - Arminia Bielefeld heute im Live-Ticker: Von wegen Musiala! Nagelsmann denkt um

Kommentare