1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Trainingslager in Katar: Entscheidung gefallen - Pikante Tendenz bei Sponsoring-Vertrag?

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Der FC Bayern hält sein Trainingslager wohl auch im kommenden Winter wieder in Doha ab.
Der FC Bayern hält sein Trainingslager wohl auch im kommenden Winter wieder in Doha ab. © Bernd Feil/imago-images

Berichten zufolge hält der FC Bayern sein Winter-Trainingslager erneut in Katar ab. Auch eine Tendenz zum 2023 auslaufenden Sponsoring-Vertrag mit Qatar Airways soll es geben.

München - Das Thema Katar polarisiert beim FC Bayern wie kein zweites. Seit der deutsche Rekordmeister 2011 seinen lukrativen Sponsoren-Deal mit dem katarischen Staatsunternehmen Qatar Airways beschloss, hält er regelmäßig sein Trainingslager im Emirat ab. Große Teile der Fans stehen der Geschäftsbeziehung zwischen den Münchnern und Katar, dem schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden, kritisch gegenüber oder lehnen diese gänzlich ab. Nun müssen diese Anhänger offenbar einen Rückschlag hinnehmen.

FC Bayern: Katar-Trainingslager im Winter geplant - Fan-Debatten bleiben offenbar wirkungslos

Berichten von Sport Bild und der dpa zufolge plant der FC Bayern auch diese Winter wieder ein Trainingslager im WM-Austragungsland. Die Debatte um das Sponsoring sorgte erst auf der Mitgliederversammlung im November 2021 für einen Eklat, als das Präsidium Mitglieder abkanzelte, die sich zur umstrittenen Partnerschaft äußern wollten. Im Juli gab es anschließend eine Diskussionsrunde zum Thema Katar zwischen den FCB-Bossen und Fan-Vertretern.

Den Austausch mit den Fans hinsichtlich der Katar-Diskussionen nimmt Vorstandsboss Oliver Kahn positiv wahr, auch wenn auf den mehrfach verschobenen „Runden Tisch“ offenbar keine Konsequenzen folgten. Der Klub habe zeigen wollen, „dass man sich auch über unterschiedliche Meinungen und auch unterschiedliche Haltungen hinweg an einen Tisch setzen kann, begegnen kann, zuhören kann und sich auch sachlich austauschen kann.“

FC Bayern: Lukrativer Sponsoring-Vertrag mit Qatar Airways läuft 2023 aus

Zuletzt hatten die Bayern angekündigt, nach der WM 2022(20. November bis 18. Dezember) über das weitere Vorgehen bezüglich des 2023 auslaufenden Vertrags mit Qatar Airways zu entscheiden. Das Trainingslager im Januar könnte als Tendenz pro Katar gesehen werden, nach Informationen von Sport Bild soll es vor der Entscheidung einen Besuch einer Münchner Delegation in Katar geben. Es geht um viel Geld, Berichten zufolge bringt die Partnerschaft den Bayern mindestens 25 Millionen Euro jährlich ein.

FC Bayern nach zwei Jahren wieder im Katar-Trainingslager- nächste Mitgliederversammlung im Oktober

Nach der WM wird das Team von Julian Nagelsmann voraussichtlich ab dem 5. Januar mindestens eine Woche auf der Halbinsel im Persischen Golf verbringen. Dort soll sich die Mannschaft bei Top-Voraussetzungen auf den Jahresauftakt am 20. Januar bei RB Leipzig und die weiteren anstehenden Aufgaben vorbereiten. Nach zwei Jahren Corona-Unterbrechung wird der FC Bayern wohl wieder sein Lager in der Hauptstadt Doha aufschlagen.

Das Logo der Airline Qatar Airways ziert seit 2018 den Ärmel der Bayern-Trikots.
Das Logo der Airline Qatar Airways ziert seit 2018 die Ärmel der Bayern-Trikots. © MIS/imago-images

Die Trainingsbedingungen im Winter sind für den Verein das wichtigste Argument, laut Sport Bild soll das Trainerteam rund um Julian Nagelsmann die Entscheidung des Vereins begrüßen. Weite Teile der Fans werden das wohl anders sehen, am 15. Oktober lädt der FCB seine Mitglieder zur nächsten jährlichen Vollversammlung. Das Reizthema wird vier Wochen vor WM-Start wohl wieder für Gesprächsstoff sorgen, sollte die Vereinsspitze nicht wieder etwas dagegen haben. (ajr)

Auch interessant

Kommentare