Fan setzte Mischling an der Säbener aus

Franck Ribéry sollte diese Hündin retten

Asyl im Münchner Tierheim: Oito oder Wahiba, die als Staffordshire-Mix in Bayern als Kampfhund gilt und deshalb illegal ist.

München - Seit dem Wochenende beherbergt das Münchner  Tierheim einen - ja, wie soll man sagen - prominenten Gast oder einen Gast, der fast das Haustier eines Promis geworden wäre.

Freitagvormittag beim Geheimtraining der Bayern: Bastian Schweinsteiger fängt Oito ein.

Oito hieß die ein bis zwei Jahre alte Hundedame. Bis Freitagvormittag. Da hat sie ihr Besitzer in der Säbener Straße ausgesetzt. Auf dem Trainingsgeländer des FC Bayern. Fürsorglich mit einem lila Jäckchen gegen die Kälte, denn als Staffordshire-Terrier-Mix hat Oito nur ein sehr kurzes Fell - nicht gemacht für diesen Winter. Zudem hatte das Herrchen - Franzose und selbst obdachlos - seiner Hündin noch eine allerwärmste Empfehlung für eine goldene Zukunft in Bayern mitgegeben: Ein handgeschriebener Brief an Kicker-Profi Franck Ribéry.

Darin schreibt Herrchen auf Französisch (hier übersetzt): „Lieber Franck, es tut mir leid, aber ich weiß nicht mehr, an wen ich mich wenden soll. Seit einer Woche suche ich nach einer Lösung für Oito, die alle für einen bösen Kampfhund halten. Dabei gibt es kein lieberes Tier als sie. Ich habe noch nie jemanden um Hilfe gebeten und ein bisschen schäme ich mich dafür, aber wenn du nur ein etwas für Oito tun könntest, wäre ich glücklich.“

Nun: Franck Ribéry kann sicher viel auf dem Fußballplatz. Abseits der weißen Linien, die einen grünen Rasen umgrenzen, sind dem Fußballer angesichts bayerischer Gesetzgebung die Hände gebunden. Heißt: Oito - ganz gleich wie lieb - ist nach Bayerischer Kampfhundverordnung eben ein Kampfhund. Damit wird ganz Bayern für den Staffordshire-Terrier-Mix zum Strafraum. Nachdem Bastian Schweinsteiger Oito eingefangen, die Giesinger Polizeidienststelle sie abgeholt und ins Tierheim gebracht hatte, wartet die Arme jetzt auf ihre Abschiebung.

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
Haustiere in Menschenjahren © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol

Vielleicht findet sich ja, so die Tierheim-Mitarbeiter, jemand außerhalb Bayerns, der Oito aufnehmen würde. Um die Ausreise zu erleichtern, hat man ihr im Tierheim einen neuen Namen gegeben: Wahiba - den Vorname von Ribérys Frau. Vielleicht bringt ihr dieser endlich die goldene Zukunft.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare