1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. FC Bayern

Van Gaal suspendiert Toni

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Luca Toni (links) wurde von Bayern-Trainer Louis van Gaal für die Partie gegen Maccabi Haifa suspendiert. © dpa

München - FC Bayern-Trainer Lois van Gaal suspendiert Stürmer Luca Toni! Und das ausgerechnet vor dem wichtigen Champions League-Spiel am heutigen Mittwochabend gegen Maccabi Haifa!

Das berichtet die BILD-Zeitung.

Lesen Sie dazu:

Toni: Verhältnis zu van Gaal so gut wie am Ende

Das Trainerkarussell des FC Bayern

Hoeneß: „Wir sind alle zu ungeduldig“

Das sagen unsere User

Mit der Suspendierung reagiert der Bayern-Trainer auf die öffentliche Krtik des 32-jährigen Italieners. Am Dienstag hatte Toni im italienischen Fernsehsender “RAI 3“ gegen van Gaal gewettert: “Seit vier Monaten habe ich Probleme mit ihm. Alles hat seine Grenzen. Unser Verhältnis ist so gut wie am Ende.“ “Es ist richtig, Luca Toni ist nicht im Kader“, bestätigte Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick am Mittwoch, nannte aber nicht den Grund.

Seit mehreren Wochen schwelt ein Konflikt zwischen Toni und van Gaal, weil sich der italienische Nationalspieler sich vom Bayern-Trainer nicht genügend gewürdigt fühlt.

Das sagen die Fans

“Ich würde gerne nach Italien zurückkehren, um die Tore zu schießen, die mich in die Nationalmannschaft zurückbringen. Von den derzeit aktiven Stürmern bin ich immer noch derjenige, der die meisten Tore in der Nationalelf geschossen hat“, zitierte die Sportzeitung “Gazzetta dello Sport“ den italienischen Stürmer am Dienstag. Seit Monaten wird über einen Transfer Tonis in der Winterpause spekuliert, zumal der Italiener unter van Gaal seinen Stammplatz verloren hat.

Darf Toni im Winter gehen? Die Transferbörse des FC Bayern

Fotostrecke

Louis Van Gaal droht nun: „Luca Toni muss sein Verhalten ändern.“ Der Bayern-Trainer zu weiteren Konsequenzen für den Italiener: „Das ist eine Frage für den Vorstand...“

Auf der Homepage des FC Bayern ist von einer Suspendierung des Italieners noch nichts zu lesen. Dort heißt es, dass „muskuläre Probleme“ der Grund seien, warum Luca Toni am heutigen Mittwochabend gegen Haifa nicht auf dem Platz stehen werde.

Das Trainerkarussell des FC Bayern

fro

Auch interessant

Kommentare