Kolumne zum FC Bayern

Heinrich heute: Bayern verschüttet mit Oettinger

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal geht's um das verschüttete Bier bei der Meister-Party des FC Bayern.

Herrlich, FC Bayern! Die „Süddeutsche Befreiungsfront Meisterschale“, die PLO des Fußballs, hat es nach zwei Jahren endlich geschafft, die gewaltsam verschleppte Schale in die Heimat zurückzuholen. Viele nennen Jupp Heynckes jetzt bereits den Arafat von Gladbach. Weltweit haben Millionen von Menschen die Meisterfeier verfolgt und sich gefragt: Schmeckt diese Weißbier-Plörre wirklich so furchtbar, dass man sie nur ausschütten kann? Und tatsächlich rätselt man: Was schwappt in den Gläsern, dass es keiner trinken will und jeder nur schüttet? Paulaner wohl kaum, das schmeckt ja bärig, laut Waldi. Wird Erdinger eingefüllt? Oder gar Löwenbräu? Wir lösen das Geheimnis: Der FCB schüttet mit Oettinger Weißbier Alkoholfrei, dem offiziellen Verschütt-Weißbier-Sponsor des Meisters! Darauf ein Prost, oder nicht.

Jörg Heinrich

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant:

Meistgelesen

Am größten Wasserfall der Welt: FC Bayern geht ganz neue Wege bei Talent-Förderung
FC Bayern
Am größten Wasserfall der Welt: FC Bayern geht ganz neue Wege bei …
Am größten Wasserfall der Welt: FC Bayern geht ganz neue Wege bei Talent-Förderung
Süle-Verhandlungen: Kahn erklärt auf PK, wie es wirklich ablief
FC Bayern
Süle-Verhandlungen: Kahn erklärt auf PK, wie es wirklich ablief
Süle-Verhandlungen: Kahn erklärt auf PK, wie es wirklich ablief
Süle-Nachfolger gesucht: Brazzo „bemüht sich sehr“ um Chelsea-Star
FC Bayern
Süle-Nachfolger gesucht: Brazzo „bemüht sich sehr“ um Chelsea-Star
Süle-Nachfolger gesucht: Brazzo „bemüht sich sehr“ um Chelsea-Star

Kommentare