1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. FC Bayern

Hoeneß wünscht Toni "viele Tore" für den AS Rom

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Uli Hoeneß wünscht Luca Toni viele Ohrschrauber - auch bei der WM © Getty

München - Tutto bene? Offiziell vermeldet ist noch nichts, aber Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat Luca Toni für den erwarteten Vereinswechsel nach Italien schon mal viel Glück gewünscht.

„Ich hoffe, er spielt beim AS Rom jetzt noch eine super Rückrunde, dass er viele Tore schießt, zur WM darf und danach dort auch einen Anschlussvertrag bekommt“, sagte Hoeneß dem Münchner Merkur. Dem Wechsel des Weltmeisters in seine Heimat steht damit praktisch nichts mehr im Weg. Toni kehrt nach einem glanzvollen und einem durchwachsenen Jahr sowie sechs schier endlosen Abschlussmonaten beim FCB nach Italien zurück.

Ciao Marta: So sexy ist Tonis verlobte Marta - wir werden sie vermissen!

Ab dem Dreikönigstag, wenn die Roma mit dem Ligaspiel bei Cagliari Calcio ins neue Jahr startet, soll Toni sich in Rom sowohl für einen Platz im WM-Kader der Squadra Azzurra als auch für ein langfristiges Engagement bei seinem neuen Arbeitgeber empfehlen. Er wird spätestens am Freitag in Rom erwartet, wo er die obligatorische sportärztliche Untersuchung im Krankenhaus Gemelli absolvieren wird. Am Samstag könnte der 32-Jährige dann sein Debüt im Trikot der Roma beim Freundschaftsspiel gegen den römischen Drittligisten Cisco Roma im Flaminio-Stadion geben.

Alle Bayern-Transfergerüchte

Strecke

Auch interessant

Kommentare