"Auch früher ging's um den Erfolg"

+
Hans-Georg Schwarzenbeck

München - Anlässlich des Wechsels von Mark van Bommel zum AC Mailand scheibt Hans-Georg Schwarzenbeck in seiner tz-Experten-Kolumne über das Thema Menschlichkeit im Fußball.

Jetzt ist er also weg. Mark van Bommel spielt nicht mehr in München, sondern in Mailand – seine ersten Fotos im rot-schwarzen Trikot waren schon in der Zeitung. Es wird jetzt spannend sein, zu sehen, was bei den Bayern in der Mannschaft passiert. Vorhersagen kann man zwar nie machen, aber ich glaube schon, dass man grundsätzlich zuversichtlich sein darf. Zuletzt ist das Thema „Menschlichkeit“ aufgekommen – beziehungsweise „fehlende Menschlichkeit“. Dazu möchte ich sagen: Es hat sich im Vergleich zu früher einiges geändert, vor allem gibt es jetzt viel häufiger Vereinswechsel. Wenn ich mich zurückerinnere: Ich habe zum Beispiel mit Franz Beckenbauer und Gerd Müller fast zehn Jahre lang zusammengespielt. Heute ist das Geschäft schnelllebiger geworden, das stimmt schon. Aber: Das liegt nicht am FC Bayern, das liegt am Fußball insgesamt. Und was das Thema Herzenswärme angeht: Auch bei uns früher hat dieses lange Zusammenspielen nur deshalb funktioniert, weil wir Erfolg hatten. Wir waren ja nicht deswegen so lang bei den Bayern, weil wir der nette Herr Beckenbauer, der nette Herr Müller und der nette Herr Schwarzenbeck waren. Wenn die Leistung bei einem von uns nicht gepasst hätte, dann hätte der auch keine Zukunft im Verein gehabt. So war das früher – und so ist es auch bei der heutigen Spieler-­Generation. Innerhalb dieses Rahmens bin ich aber überzeugt davon, dass es bei den Bayern mehr Harmonie gibt als in vielen anderen Klubs. Ich glaube, das war auch einer der Gründe für die Verlängerung von Franck Ribéry.

Von Hans-Georg Schwarzenbeck, FCB-Legende

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Trainersuche beim FC Bayern: Tuchel nach tz-Informationen kein Thema - Es gibt einen anderen Top-Favoriten
Trainersuche beim FC Bayern: Tuchel nach tz-Informationen kein Thema - Es gibt einen anderen Top-Favoriten
Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“
Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“
Vom Naschen bis zum Schlafzimmer: Lewandowskis Ehefrau Anna verrät seine Fitness-Tricks 
Vom Naschen bis zum Schlafzimmer: Lewandowskis Ehefrau Anna verrät seine Fitness-Tricks 

Kommentare