1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. FC Bayern

Mancini lockt Toni

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Die Spekulationen um die Zukunft von Luca Toni reißen nicht ab. Festzustehen scheint, dass der Italiener den FC Bayern im Winter verlässt, aber wohin? Zurück nach Italien? Oder doch in ein anderes Land?

Zuletzt waren Vereine wie Benfica Lissabon oder Dynamo Moskau als potenzielle Abnehmer für den Stürmer ins Gespräch geraten. Jetzt will die "Sun" erfahren haben, dass sich Manchester City intensiv um die Dienste Tonis bemühen will.

Die Transfergerüchte rund um den FCB

foto

Grund: Mit Roberto Mancini hat bei den Citizens seit dieser Woche ein neuer Trainer das Sagen. Mancini ist Italiener und hält deshalb natürlich große Stücke auf seinen stürmischen Landsmann. Immerhin scheinen die Bayern ja bereit zu sein, den teuren Italiener ohne Ablöse gehen zu lassen. Und Tonis fürstliches Gehalt dürfte der Scheich-Klub mal locker aus der Portokasse bezahlen.

Doch warum nur einen Toni holen, wenn man auch einen Philipp Lahm haben kann? Die "Sun" geht nämlich noch weiter und spekuliert darauf, dass Mancini den Außenverteidiger lieber gestern als heute in seinem Team haben will.

Luca Toni zeigt sein schönstes Abschiedslächeln

Gut, dass in England über die Weihnachtsfeiertage Fußball gespielt wird, dann kann sich die "Sun" wieder auf die Berichterstattung aus der Premier League konzentrieren...

tz

Auch interessant

Kommentare