Spiel gegen Roter Stern Belgrad

Nach Hernandez‘ schwacher Leistung gegen Leipzig: Bekommt Davies seine Chance bei den Bayern?

+
Kann Alphonso Davies links hinten ran?

In der Bundesliga zeigte FC-Bayern-Neuzugang Lucas Hernandez zuletzt eine schwache Leistung. Kommt in der Champions League nun Alphonso Davies zum Zug.

München - Die Bayern müssen auf David Alaba verzichten. Vorerst zumindest. Der Linksverteidiger des FCB zog sich beim Aufwärmen vor der Partie bei RB Leipzig (1:1) ein Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zu und steht den Münchnern damit die kommenden Wochen über nicht zur Verfügung. Niko Kovac stellt sich somit die Frage, wie er den Österreicher hinten links ersetzen will? Setzt er wie schon in Leipzig auf den vielseitig einsetzbaren Lucas Hernandez? Oder lässt der Trainer den eigens dafür umgeschulten Alphonso Davies als linken Außenverteidiger ran?

FC Bayern München: Hernandez zeigte gegen RB Leipzig Schwächen

Gegen Hernandez sprechen die 90 Minuten in Leipzig (Ticker von tz.de* zum Nachlesen). Der Ex-Verteidiger von Atlético Madrid verschuldete den Elfmeter zum 1:1 der Hausherren und zeigte sich auch darüber hinaus etwas anfällig gegen die schnellen Stürmer der Leipziger. Der Rekordmeister plant mit seinem 80-Millionen-Neuzugang in der Abwehrzentrale, weshalb sich beim Champions-League-Auftakt am Dienstag gegen Roter Stern Belgrad die große Chance für „Phonzie“ auftun könnte. Kovac ist jedenfalls durch und durch überzeugt vom 18-Jährigen, was sich auch darin bestätigt sah, dass Davies Kovacs erster Wechsel in Leipzig war.

„Phonzie hat richtig Geschwindigkeit und Mukiele hat auf der Seite richtig Druck gemacht. Da wollten wir jemand bringen, der ihm von der Geschwindigkeit her standhalten kann, aber nicht nur defensiv. Wir wollten auch offensiv Akzente bringen“, erklärte Kovac die Einwechslung von Davies für Serge Gnabry in der 62. Minute. Die nötigen Impulse nach vorne konnte er gegen den Tabellenführer nicht setzen – dass mit ihm zu rechnen ist, zeigte er jedoch schon mit seinem Treffer zum 6:1 gegen Mainz.

FC Bayern München: Auf der rechten Abwehrseite hat Kovac die Qual der Wahl

Das Abwehrpuzzle erstreckt sich aber auch auf die rechte Abwehrseite. Dort steht Kovac ebenfalls vor der Qual der Wahl: Entweder beordert er Joshua Kimmich von der Sechs wieder auf die Außenverteidigerposition oder er lässt weiterhin Benjamin Pavard ran, der sich hinten sattelfest präsentiert und gegen Mainz ebenfalls seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellte. Im Zentrum der Viererkette scheinen Niklas Süle und Hernandez dagegen gesetzt. Ob Jerome Boateng wieder randarf oder zum Opfer von Phonzies Beförderung wird, dürfte sich schon am Dienstag gegen Belgrad zeigen.

Wer steht im ersten Champions-League-Spiel gegen Roter Stern Belgrad in der Startelf? Wir haben uns Gedanken über die mögliche Formation gemacht. 

Die Übersicht von tz.de* zeigt, wie Sie die Champions-League-Spiele des FC Bayern in dieser Saison verfolgen können.

Was ist der Fußball-Spruch des Jahres 2019? Unter anderem ist ein Seitenhieb gegen Uli Hoeneß vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt als auch Bibiana Steinhaus oder Jürgen Klopp nominiert. 

Der FC Bayern hat am Dienstag sein neues Mannschaftsfoto veröffentlicht. Allerdings fiel das Bild bei einigen Fans wegen eines grafischen Details durch.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

José Carlos Menzel López

Auch interessant:

Meistgelesen

Holt Bayern trotz Hoeneß-Dementi einen Süle-Ersatz? Die Spur führt zu einem Weltmeister
Holt Bayern trotz Hoeneß-Dementi einen Süle-Ersatz? Die Spur führt zu einem Weltmeister
Alles klar? Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden
Alles klar? Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden
Schlechtester Start der Bayern seit 2011: Bläst der Herbststurm Kovac diesmal um?
Schlechtester Start der Bayern seit 2011: Bläst der Herbststurm Kovac diesmal um?

Kommentare