Personalien beim FC Bayern

Vom Rekordtransfer zum Sorgenkind - Wohin mit FCB-Star Hernandez? Flick: „Wir versuchen ...“

Für Lucas Hernandez sieht es beim FC Bayern aktuell in Sachen Stammplatz nicht besonders rosig. Doch Coach Hansi Flick macht dem Rekordtransfer Hoffnung.

  • Der FC Bayern hat den Re-Start der Bundesliga am Sonntag erfolgreich gestalten können
  • Beim Gastspiel bei Union Berlin (2:0) gehörte Lucas Hernandez abermals nicht zur Startelf
  • FCB-Coach Hansi Flick machte dem Rekordtransfer nun aber Hoffnung
  • Mehr zu diesem Thema und viele weitere spannende Geschichten gibt es in unserer App

München - Bayern-Trainer Hansi Flick hatte seiner Mannschaft den Dienstag frei gegeben. Lediglich Niklas Süle und Philippe Coutinho arbeiteten an der Säbener Straße weiter an ihrem Comeback. In ihrer Freizeit-Gestaltung sind die FCB-Stars durch das DFL-Hygienekonzept ohnehin massiv eingeschränkt. Unter anderem dürfen die Spieler keinen Besuch empfangen, keinen Kontakt zur Nachbarschaft oder Öffentlichkeit haben und müssen in ihrer Wohnung, Haus oder Garten bleiben.

Wenn Flick das Team am Mittwochvormittag also wieder an die Säbener bittet, um die Vorbereitung auf das Spiel gegen Eintracht Frankurt (Samstag 15.30 Uhr, Sky) zu starten, dürfte das für viele eine gern genutzte Abwechslung zum tristen Quarantäne-Alltag dahoam sein. Das gilt freilich auch für Lucas Hernandez (24), der darauf brennt, seinen Trainer endlich von seinen Startelf-Qualitäten zu überzeugen. Langsam aber sicher wird der 80-Millionen-Rekordtransfer Lucas für Flick zum Luxusproblem.

FC Bayern: Wohin mit FCB-Sorgenkind Hernandez? Flick - „Wir versuchen ...“

Zwar verpasste Hernandez im ersten Halbjahr in München verletzungsbedingt 19 Spiele (Knieprellung, Innenbandriss im Sprunggelenk, Sehnenreizung) aktuell ist er aber top fit. In Berlin erhielt erneut Jerome Boateng (31) den Vorzug in der Innenverteidigung neben David Alaba (27). „Aktuell ist das Vertrauen in die Viererkette da. Sie hat es auch im Training sehr gut gemacht“, begründete Flick seine Personalentscheidung, um Hernandez dann aber im nächsten Atemzug Hoffnungen auf baldige Einsatzzeiten zu machen: „Wir werden versuchen, Lucas immer die Möglichkeit zu geben zu spielen. Er ist ein Spieler mit sehr viel Herz. Wir haben noch acht wichtige Spiele. Da wird er für uns mit Sicherheit seinen Dienst leisten. Er macht im Training einen sehr guten Eindruck.“

Zumal Boateng in Berlin nach seinen starken Leistungen vor der Corona-Unterbrechung wieder einige Wackler in seinem Spiel hatte. „Sein Spiel war wie das der gesamten Mannschaft: Am Anfang hatten wir etwas Schwierigkeiten, sind dann besser ins Spiel gekommen und haben es überzeugend gewonnen“, übte auch Flick leichte Kritik. Warum Hernandez trotzdem keine einzige Einsatzminute bekam, erklärte Flick so: „Aufgrund des Ergebnisses war es nicht einfach auszutauschen, weil wir im ersten Spiel nach der langen Pause Stabilität gebraucht haben.“

FC Bayern: Lucas Hernandez - Vom Rekordtransfer zum Problemkind

Fakt ist: Der Münchner Fußballlehrer gilt nicht unbedingt als Fan davon, wenn zwei Linksfüße in der Innenverteidigung agieren. Und Alaba ist als Abwehrchef aktuell bekanntlich gesetzt – mit Erfolg. Auf der Position des Linksverteidigers, die Hernandez in der französischen Nationalmannschaft bekleidet, ist Youngster Alphonso Davies (19) nicht mehr wegzudenken. Der FCB hat in den letzten fünf Spielen wettbewerbsübergreifend dafür gesorgt, dass hinten die Null steht.

Durchaus möglich also, dass Lucas auch am Samstag bei der Geisterspiel-Premiere in der Allianz Arena nur die Bank bleibt. Apropos: Hansi Flick plant derzeit nicht, ein weiteres Geisterspiel-Training durchzuführen, wie er es jüngst noch tat. 

Manuel Bonke

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“
Medizincheck bestanden: Nübels erste Worte als FCB-Keeper - doch Fans fordern zwei andere Transfers
Medizincheck bestanden: Nübels erste Worte als FCB-Keeper - doch Fans fordern zwei andere Transfers
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt

Kommentare