Nächster Franzosen-Youngster im Anflug?

FC Bayern wohl scharf auf PSG-Talent - auch Barcelona an 17-Jährigem dran

+
Transfergerücht: Der FC Bayern jagt Yacine Adli (l.) von Paris St.-Germain.

Heißes Transfergerücht aus Frankreich! Der FC Bayern München ist scharf auf einen 17-Jährigen von Paris St.-Germain. Doch auch der FC Barcelona hat den PSG-Youngster im Auge.

München - Erweitert der FC Bayern seine Franzosen-Kombo? Nach Kingsley Coman, Corentin Tolisso und Franck Ribéry könnte nun ein Youngster von Paris St. Germain den Weg an die Säbener Straße finden. Das berichten zumindest französische Medien unter Berufung auf L'Equipe

Um welches Talent handelt es sich? Sein Name ist Yacine Adli, er ist 17 Jahre jung und kickt aktuell bei der U19 von PSG. Allerdings soll der FC Bayern nicht der einzige Interessent an Adli sein, auch der FC Barcelona wirbt angeblich um die Dienste des 1,86 Meter großen offensiven Mittelfeldspieler. Nicht genug Konkurrenz, denn auch PSG bietet seinem Youngster wohl einen Profivertrag an, was die ganze Sache für die Bayern-Verantwortlichen nicht leichter machen dürfte. 

Französische Youngster in der Bundesliga im Trend

Adli erzielte bislang in 26 Spielen für die U16 und U17 Frankreichs insgesamt zehn Treffer. Auf YouTube bekam Adli den Spitznamen „French Fellaini“, was allerdings eher an seiner auffallenden Lockenpracht liegen dürfte, denn fußballerisch scheint der Rechtsfuß technisch versierter. Adli kann im offensiven Zentrum oder auch auf der Acht spielen, überzeugt durch gutes Passspiel, klasse Übersicht und hat einen feinen Fuß. 

FC Bayern München: Winter-Transfergerüchte 2017/2018 und aktuelle News

Ob sein Weg nach München führt, bleibt abzuwarten. Allerdings fanden in den letzten Jahren immer mehr französische Talente den Weg in die Bundesliga. Im Sommer verpflichtete der BVB mit Dan-Axel Zagadou den damaligen Kapitän der U19 von PSG, im Jahr zuvor kam Ousmane Dembélé von Stade Rennes nach Dortmund. Auch Borussia Mönchengladbach oder der 1. FSV Mainz 05 schnappten sich spannende Youngsters aus dem französischen Nachwuchs. So fand Mikael Cuisance den Weg zu den Fohlen, während die 05er mit Abdou Diallo sogar den Kapitän der französischen U21 verpflichten konnten. 

Franzosen beim FC Bayern fast schon Tradition

Französische Akteure haben aber auch beim FC Bayern Tradition. Den Anfang machte Jean-Pierre Papin, ehe Bixente Lizazaru und Willy Sagnol Vereinslegenden wurden. Mit Ribéry haben die Bayern seit 2007 einen absoluten Publikumsliebling in ihren Reihen. Seine Zukunft in München ist allerdings noch nicht geklärt – sein Vertrag läuft im Sommer 2018 aus.

fs

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare