1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Aufstellung gegen Leipzig: Nagelsmann bringt Sommer! Müller nur auf der Bank

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Wen stellt Julian Nagelsmann beim ersten Pflichtspiel in diesem Jahr bei RB Leipzig auf? Die Startelf des FC Bayern beim Bundesliga-Auftakt.

Update vom 20. Januar, 19.35 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Yann Sommer steht also zwischen den Pfosten. Thomas Müller sitzt zudem nur auf der Bank und Serge Gnabry erhält den Vorzug vor Kingsley Coman.

Sommer – Pavard, Upamecano, de Ligt, Davies – Kimmich, Goretzka – Sané, Musiala, Gnarby – Choupo-Moting

Update vom 20. Januar, 19 Uhr: In gut einer halben Stunde werden wir wissen, wie die erste Startelf des Jahres 2023 beim FC Bayern aussehen wird. Neuzugang Yann Sommer wird aller Voraussicht nach sein Debüt geben. Was aber macht Trainer Julian Nagelsmann mit Thomas Müller?

Auf der PK am Mittwoch ließ der Coach schon durchblicken, dass Eric Maxim Choupo-Moting im Sturmzentrum beginnen dürfte – somit wäre kein Platz für Müller. Außerdem streiten sich Serge Gnabry und Kingsley Coman um den Platz auf Linksaußen.

Update vom 19. Januar, 16.55 Uhr: Gibt Yann Sommer bereits am Freitagabend sein Debüt für den FC Bayern? Nur wenige Stunden vor dem Abschlusstraining verpflichteten die Münchner den Schweizer Nationalkeeper, der an der letzten Einheit vor dem Bundesliga-Jahresauftakt teilnahm und sich folglich mit seiner neuen Mannschaft auf den Weg nach Leipzig machte. Am Freitag um 20.30 Uhr steht für die Bayern das Auswärtsspiel bei RB Leipzig an. Nun muss sich Julian Nagelsmann entscheiden, ob er dem Neuzugang oder mit Sven Ulreich vertraut.

Update vom 19. Januar, 9.37 Uhr: Lange mussten die Bayern auf ihren neuen Keeper warten, am Mittwochabend war es dann so weit. Yann Sommer landete in der bayerischen Landeshauptstadt und bestand bereits den Medizincheck. Das bedeutet, dass die Bayern beim Bundesliga-Jahresauftakt am Freitagabend in Leipzig zwei Keeper zur Verfügung haben. Nun muss sich Nagelsmann zwischen Sven Ulreich und Sommer entscheiden.

FC-Bayern-Startelf in Leipzig: Für DAZN-Experten kommt Sommer-Einsatz zu früh

Bei der Pressekonferenz am Mittwoch ließ der Chefcoach durchblicken, dass er dem Neuzugang durchaus einen Kaltstart zutraut. „15 Minuten“ brauche ein neuer Keeper, um sich im Team einzufinden, wurde Nagelsmann zitiert. „Es ist definitiv kein Hexenwerk, was man sechs Monate studieren muss“, ergänzte der Landsberger. Steht Sommer also bereits in Leipzig im Kasten? Angesichts der turbulenten letzten Tage wäre Reservekeeper Ulreich wohl die weniger riskante Lösung, er bestritt bereits acht Pflichtspiele in der laufenden Spielzeit.

Auch DAZN-Experte Sebastian Kneißl ist sich nicht sicher, ob 15 Minuten reichen, um einen neuen Keeper zu integrieren. „Du musst dich immer kennenlernen. Die Spieler wüssten nicht, wann Yann Sommer aus dem Tor kommt oder welche Kommandos er gibt“, meinte der Ex-Profi gegenüber watson. Zwar müsse er sich „für den individuellen Bereich keine Sorgen machen“, dennoch ginge es auch darum, „zu lernen, wann er die Abwehr rausschieben soll oder wann ein Abwehrspieler auch mal mit einem Stürmer mitgehen soll“. Ulreich sollte diesbezüglich noch einen Vorteil haben.

Yann Sommer oder Sven Ulreich? Wer steht am Freitag in Leipzig im Bayern-Tor?
Yann Sommer oder Sven Ulreich? Wer steht am Freitag in Leipzig im Bayern-Tor? © Revierfoto/Ulmer/imago

Aufstellung gegen Leipzig: Nagelsmann ist auf fünf Positionen unschlüssig

Erstmeldung vom 18. Januar:
München – Am Freitag startet der FC Bayern bei RB Leipzig in das neue Pflichtspiel-Jahr, nur sechs Punkte trennen die beiden Mannschaften nach 15 Spieltagen. Der Münchner Chefcoach Julian Nagelsmann ließ sich bei der Pressekonferenz am Mittwoch hinsichtlich seiner Startelf kaum in die Karten schauen, und meinte lediglich, dass er sich auf „sechs von elf Positionen“ festgelegt habe. Angesichts seiner Aussagen und der Ausfälle lässt sich die Aufstellung der Bayern jedoch erahnen.

FC Bayern München
Gründung: 27. Februar 1900 295.000
Mitglieder: ca. 295.000
Präsident: Herbert Hainer
Cheftrainer: Julian Nagelsmann

FC Bayern: Sven Ulreich steht vermutlich gegen RB Leipzig im Tor

Da der Rekordmeister jüngst auf die Verletzung von Manuel Neuer reagierte und Yann Sommer verpflichtete, ist nicht noch nicht klar, wer gegen Leipzig zwischen den Pfosten stehen wird. Laut Nagelsmann brauche es lediglich eine fünfzehnminütige Einweisung für einen neuen Keeper, in den letzten Tagen hatte er Ersatzkeeper Sven Ulreich sein Vertrauen ausgesprochen.

Der bisherige Neuer-Vertreter könnte am Freitagabend jedoch zu sein neuntes Saisonspiel bestreiten, es wird wohl auf die Ankunft und die ersten Einheiten von Sommer ankommen.

Die Abwehrreihe bereitet den Bayern ebenfalls Sorgen, denn mit Lucas Hernández, der nach seinem Kreuzbandriss eine Reha durchläuft, und Noussair Mazraoui, der eine Entzündung des Herzbeutels auskuriert, fallen zwei Spieler aus. Für Mazraoui wird Benjamin Pavard wohl auf der rechten Seite spielen, auf links beginnt Alphonso Davies.

Nagelsmann gibt vor Leipzig-Spiel Entwarnung: de Ligt und Goretzka wieder fit

In der Innenverteidigung ist mit Dayot Upamecano und Matthijs de Ligt zu rechnen. Nagelsmann hatte erst bei der Presserunde Entwarnung bei de Ligt gegeben, der Niederländer kämpfte zuletzt mit Sprunggelenksproblemen, nun sehe es jedoch „gut aus“. Neuzugang Daley Blind wird auf der Ersatzbank erwartet, er könnte je nach Spielverlauf jedoch sein Pflichtspiel-Debüt für die Bayern geben.

Vor der Abwehrreihe werden Joshua Kimmich und Leon Goretzka voraussichtlich gemeinsam die Doppel-Sechs bilden. Kimmich ist als Stabilisator gefragt, der 27-Jährige verpasste noch kein Bundesliga-Spiel. „Leon spürt noch minimal etwas, aber das ist nichts, was einen Einsatz ausschließt“, sagte Nagelsmann am Mittwoch an der Säbener Straße mit Blick auf Goretzka.

Thomas Müller könnte beim Re-Start der Bundesliga auf der Bank Platz nehmen.
Thomas Müller könnte beim Re-Start der Bundesliga auf der Bank Platz nehmen. © IMAGO/Ulrich Wagner

FC Bayern: Müller gegen RB Leipzig wohl auf der Bank – Sané wieder dabei

In der Offensive müssen die Bayern derzeit einen bitteren Ausfall verkraften, Sadio Mané fehlt nach seiner Entzündung im Wadenbeinköpfchen mit anschließender Operation noch mehrere Wochen. Auf den Flügeln werden vermutlich Serge Gnabry und Leroy Sané beginnen, letzterer kehrte unter der Woche nach Magen-Darm-Problemen wieder ins Mannschaftstraining zurück und sollte für das Spiel in Leipzig fit sein. Gnabry erhält nach starker Leistung im Testspiel gegen Salzburg wohl den Vorzug vor Kingsley Coman.

Auf der Zehn kommt Nagelsmann kaum an Jamal Musiala vorbei, der 19-Jährige ist in dieser Spielzeit Dreh- und Angelpunkt bei den Bayern. In vierzehn Ligaspielen traf er bereits neunmal und bereitete sieben weitere Treffer vor und ist damit aktuell alleiniger Topscorer. Thomas Müller wird seinem jungen Nationalmannschaftskollegen darum wohl den Vorzug lassen müssen, der 33-Jährige wird wohl auf der Bank Platz nehmen.

Nagelsmann spricht Choupo-Moting Vertrauen aus: „Keine Veranlassung, ihn nicht beginnen zu lassen“

Im Sturm wird Müller wohl ebenfalls nicht zum Zug kommen, da Eric Maxim Choupo-Moting seinen Job in den vergangenen Spielen zuverlässig erledigte. „Choupo hatte einen sehr guten Lauf, hat sehr gut getroffen. Wenn er gesund ist, sehe ich nicht die riesige Veranlassung, ihn nicht beginnen zu lassen“, lobte Nagelsmann am Mittwoch seinen Stürmer. Der 17-jährige Mathys Tel, der zuletzt gegen Salzburg traf, ist wohl noch kein Startelfkandidat. (ajr)

Voraussichtliche Aufstellung: Ulreich - Pavard, Upamecano, de Ligt, Davies - Goretzka, Kimmich - Gnabry, Musiala, Sané - Choupo-Moting

Auch interessant

Kommentare