Junioren-Nationalspieler durfte als Joker ran

Malik Tillman zwischen Regionalliga und Königsklasse: U23-Juwel gibt Debüt in der Champions League

Malik Tillman (li.) gab sein Champions-League Debüt für die Profis des FC Bayern München gegen Dynamo Kiew.
+
Malik Tillman (li.) gab sein Champions-League Debüt für die Profis des FC Bayern München gegen Dynamo Kiew.

Der 19-jährige Malik Tillman gab beim Gruppenspiel gegen Dynamo Kiews sein Debüt in der Königsklasse. Das Talent wurde in der 85. Minute für Tanguy Nianzou eingewechselt.

München - Für Malik Tillman dürfte beim Auftritt in der UEFA-Champions-League ein Traum in Erfüllung gegangen sein. Vor dem Abflug in die Ukranische Hauptstadt reagierte der Rekordmeister auf das Corona-Chaos und nahm Malik Tillman mit zum vorletzten Gruppenspiel nach Kiew.

Die Nationalspieler Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala sowie Ersatzstürmer Eric-Maxim Choupo-Moting und Mittelfeldspieler Michael Cuisance hatten Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person. Daraufhin mussten sich die fünf Spieler in häusliche Quarantäne begeben. Julian Nagelsmann reagierte und nahm Malik Tillman als einzigen Spieler der U23 mit in die Ukraine.

Zunächst sah der 19-Jährige das Spielgeschehen von der Bank aus an. Dort konnte der gebürtige Nürnberger das Traumtor des polnischen Superstars Robert Lewandowski* (14.), sowie den Treffer des französischen Nationalspielers Kingsley Coman* (42.) bestaunen.

FC Bayern München: Malik Tillman darf in der Schlussphase gegen Dynamo Kiew ran

Trotz des engen Spielstandes wechselte Trainer Julian Nagelsaman* das Bayern-Talent in der 85. Spielminute ein. Verletzungsbedingt musste Tanguy Nianzou den Platz verlassen. Der große Augenblick des Malik Tillman war gekommen. Große Akzente konnte der Youngster nicht setzten. Lust auf mehr Spiele in der Königsklasse dürfte er trotzdem bekommen haben.

Vielleicht darf Malik Tillman im letzten Gruppenspiel gegen den großen FC Barcelona noch etwas länger ran. Durch den 2:1-Sieg über Dynamo Kiew qualifizierte sich der Rekordmeister schon vorzeitig für das Achtelfinale und steht als Gruppensieger fest. Am Freitagabend steht für den Junioren-Nationalspieler wieder der Alltag auf dem Programm. Die U23 erwartet um 19 Uhr den FC Memmingen im Stadion an der Grünwalder Straße. Wir berichten live aus Giesing im Ticker. (Martin Haiss) *tz ist ein Angebot für IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Kommentare