Krimi gegen Valencia

Letzter Platz: Niederlagen-Serie des FC Bayern in Europa geht weiter

+
Cheftrainer des FC Bayern Basketball: Oliver Kostic.

Der FC Bayern Basketball taumelt in der Euroleague weiter. Gegen den spanischen Klub Valencia BC reicht den Münchner auch eine Halbzeit-Führung nicht.

  • FC Bayern Basketball - Valencia BC 59:66 (30:24)
  • Euroleague: Neunte Niederlage für die Münchner in den vergangenen zehn Spielen.
  • Der Deutsche Meister schenkt eine Halbzeit-Führung her.

München - Die Basketballer des FC Bayern München haben ihren Negativlauf in der Euroleague fortgesetzt.

Euroleague: FC Bayern Basketball verliert auch gegen Valencia BC

Gegen den spanischen Club Valencia BC unterlag der Deutsche Meister am Freitagabend 59:66 (30:24) und verlor damit nunmehr neun der vergangenen zehn Begegnungen in der Basketball-Königsklasse. In der Tabelle bleiben die Bayern mit sieben Siegen aus 24 Spielen auf dem letzten Platz.

Nach einem ausgeglichenen Startviertel übernahmen die Gastgeber im zweiten Durchgang die Kontrolle und setzten sich bis zur Pause auf sechs Zähler ab.

Wie so oft in derEuroleague-Saison verspielte die Mannschaft von Trainer Oliver Kostic nach dem Seitenwechsel die Führung und ging mit einem knappen 46:45 ins Schlussviertel.

FC Bayern Basketball in der Euroleague: Greg Monroe bester Werfer

Dort waren die Spanier konsequenter und effizienter und siegten am Ende verdient mit sieben Zählern Vorsprung. Bester Bayern-Schütze war der frühere NBA-Profi Greg Monroe mit 15 Punkten.

Im nächsten Euroleague-Spiel empfangen die Münchner in zwei Wochen Tabellenführer Anadolu Efes Istanbul. In derBundesliga treffen die Bayern bereits an diesem Sonntag (15 Uhr) auf die Jobstairs Giessen 46ers.

Bayern München - Valencia Basket 59:66 (30:24)

Beste Werfer: Monroe (15), Dedovic (12), Zipser (10) für München - Tobey (11), Doornekamp (11), Marinkovic (10) für Valencia

Zuschauer: 5219

pm mit Material der dpa

Auch interessant:

Kommentare