Knappe Kiste gegen Ludwigsburg

FC Bayern Basketball: Titelverteidiger scheidet bereits im Viertelfinale aus - Vor den Augen von Uli Hoeneß

FC Bayern Basketball: Die Bayern schieden als Titelverteidiger vor den Augen von Uli Hoeneß gegen starke Ludwigsburger im Viertelfinale aus dem Heim-Turnier aus.

  • Die Basketballer des FC Bayern schieden bereits im Viertelfinale der Geister-Playoffs* aus.
  • Der Titelverteidiger gewann zwar das Spiel, aufgrund des Hinspiels ist jedoch bereits Schluss.
  • Uli Hoeneß war wieder einmal Zuschauer im leeren Audi Dome.

München - Die Basketballer des FC Bayern* gewannen in der letzten Saison die deutsche Meisterschaft. Im Finalturnier der BBL, das ausgerechnet in München stattfindet, hatte sich der Titelverteidiger noch durch die Vorrunde gespielt. Im Viertelfinale ist für die Bayern nach einer Nervenschlacht allerdings Schluss, der Traum vom „Finalturnier dahoam“ ist geplatzt.

FC Bayern Basketball: Geister-Turnier im Audi Dome nun ohne Bayern-Basketballer

Beim Geisterturnier* der BBL im Münchner Audi Dome schied der FC Bayern* bereits früh aus. In einem Krimi gewannen der Gastgeber zwar ihr Rückspiel gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 74:73 (45:36), jedoch konnte man so nicht die 83:87-Niederlage aus dem Hinspiel wett machen. Somit verpassten die Münchner ihren dritten Meisterschaftstitel in Serie. Ludwigsburg hingegen gilt in diesem Jahr als Geheimfavorit für den Titel.

FC Bayern München gewann zwar gegen die MHP Riesen Ludwigsburg, schied jedoch aus.

Bayerns Trainer Oliver Kostic meinte nach dem Spiel bei MagentaSport: „Wir hatten ein gutes Spiel, wir hatten unsere Chancen, aber am Ende haben wir keine guten Entscheidungen getroffen“. Die Bayern kamen tatsächlich gut in die Partie, gaben das Spiel jedoch im letzten Viertel aus der Hand. Ludwigsburg verteilte also keine Geschenke - anders als die Bayern Basketballer während der Corona-Krise.

FC Bayern Basketball: Münchner spielten stark, jedoch war Ludwigsburg cleverer

Die Münchner holten im Vergleich zu den vergangenen Partien deutlich mehr Rebounds und agierten anfangs aggressiver. Die Ludwigsburger hatten vor allem aus der Distanz ihre Probleme, Bayern überzeugte in den ersten beiden Vierteln mit einer starken Defensivleistung. Doch der absoluten Favoritenrolle wurde der Vorjahresmeister nicht gerecht. Im Jahr 2012 scheiterte man zuletzt im Viertelfinale aus.

Bei Ludwigsburg überzeugte insbesondere der starke Marcos Knight, der 20 Punkte für sein Team beisteuerte. Die Schwaben treffen im Halbfinale wohl auf das Team von rathiopharm Ulm, das im Viertelfinale gegen die Fraport Skyliners mit 101:61 überzeugend gewann und am Freitag nur noch seinen gewaltigen Vorsprung verteidigen muss.

FC Bayern Basketball: Ehren-Fan Uli Hoeneß lobt Mannschaft trotz knappem Ausscheiden

Unter Zuschauern war, wie so oft, auch FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß. Auch der ehemalige Fußball-Manager musste anerkennen, dass seine Basketballer kein schlechtes Spiel absolviert hatten. „Unsere Mannschaft hat im Vergleich zu den letzten Spielen eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt“, so Hoeneß gegenüber MagentaSport. „Sie wollen unbedingt ins Halbfinale.“ Hoeneß fieberte auf den leeren Rängen mit Mund-Nasen-Schutz mit seiner Mannschaft mit, jedoch ließen sich die Ludwigsburger nicht abhängen.

Alle Spiele des BBL-Finalturniers 2020 live bei MagentaSport.

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © dpa / Ulf Duda

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare