FCB-Baskets im Einsatz für Erdbeben-Opfer

Bastian Doreth (r.) und die Bayern-Baskets helfen gerne
+
Bastian Doreth (r.) und die Bayern-Baskets helfen gerne

München - Normalerweise bietet eine Trainingswoche der Bayern-Basketballer nicht viel Platz für Abwechslung. Diese Woche sah das Trainingsprogramm mal ein bisschen anders aus.

Fitness, Angriffs- und Abwehr-Training, hier und da an der Wurftechnik feilen - das war’s üblicherweise auch schon. Diese Woche sah das Trainingsprogramm mal ein bißchen anders aus. Damit den roten Riesen nicht langweilig wird, versteht sich…

Am Mittwoch ging’s in einem Testspiel gegen den Bundesligisten Ulm. Wie schon vor der Saison in den Spielen gegen Bamberg (75:91, 67:81, 60:73) sucht Dirk Bauermann das Duell mit den großen BBL-Klubs. Da wollen die Bayern ja schließlich hin.

Am Donnerstag treten Jonathan Wallace & Co. in einem Benefizspiel  beim ProB-Klub in Schwenningen an (19 Uhr). Der Anlass: Ein Erdbeben der Stärke 5,4 hat vor Kurzem die serbische Stadt Kraljevo erschüttert, zwei Todesopfer gefordert und viele Häuser unbewohnbar gemacht.  Und von dort stammt Bauermanns langjähriger Freund Miodrag Radomirovic.

Er hat mit Bauermann in Bamberg gearbeitet und nun eine Hilfsaktion ins Leben gerufen. Der FCB-Coach zögerte keine Sekunde und sagte zu. Bauermann: „Wir freuen uns, dass wir den Betroffenen helfen können.“ Die Zuschauereinnahmen und der Erlös einer Auktion kommen den Opfern zugute. Mehr Infos zur Spendenaktion auf purebasketball.de.

lop

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare