F1-Rennen im Reich der Mitte

Shanghai International Circuit: Erster Formel-1-Kurs in China

Nico Rosberg feier seinen Sieg auf dem Shanghai International Circuit
+
Nico Rosberg feier seinen Sieg auf dem Shanghai International Circuit

Der Shanghai International Circuit in China ist eine wichtige Station der Formel 1. Für Teams und Hersteller ist das Rennen eine wichtige Bühne.

  • Der Shanghai International Circuit nördlich der Metropole Shanghai ist seit 2004 die Heimat der Formel 1 in China.
  • Die Rennstrecke in China besitzt einige unverwechselbare Elemente, die die Rennen der Formel 1 besonders machen.
  • Michael Schumacher konnte 2006 seinen letzten Sieg in der Formel 1 in Shanghai erringen.

Shanghai - Der Shanghai International Circuit ist die erste Formel-1-Strecke in China und ist die Heimat für die Königsklasse, die dort jährlich den Großen Preis von China veranstaltet. Die Geschichte der Strecke beginnt mit der Eröffnung im Jahr 2004. Im gleichen Jahr fand erstmals der erste Große Preis von China auf dem Shanghai International Circuit statt. Der Brasilianer Rubens Barrichello konnte sich als erster Sieger bei einem Formel-1-Rennen in China in die Geschichtsbücher eintragen. 

Das Rennen in China hat eine besonders wichtige Bedeutung für die gesamte Formel 1 und insbesondere für die teilnehmenden Automobilhersteller wie Mercedes, Ferrari, Renault und Honda. China gilt als wichtiger Markt für die Hersteller, aber auch für Sponsoren und die Formel 1 selbst. Der Große Preis von China in Shanghai hat sich deshalb als festes Element im Rennkalender der Formel 1 etabliert. Darüber hinaus veranstalten auch Rennserien wie die Langstreckenweltmeisterschaft WEC und die Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC Rennen auf dem Shanghai International Circuit.

Die Formel 1 in China – Schneckenkurve und extreme Höchstgeschwindigkeit machen den die Strecke in Shanghai besonders

Der rund 25 km nordwestlich von Shanghai gelegene Shanghai International Circuit, auf dem die Formel 1 seit 2004 den Großen Preis von China austrägt, ist eine moderne Rennstrecke mit einem Fahrerlager im chinesischen Stil. Verantwortlicher Architekt war wie bei vielen anderen jüngeren Formel-1-Strecken auch der Deutsche Hermann Tilke. Die Rennstrecke besteht aus 16 Kurven und besitzt eine Streckenlänge von 5,451 km. 

Die Formel 1 umrundet den Kurs 56 Mal, um die geforderte Rennlänge von rund 305 km zu erreichen. Aus der Luft betrachtet, erinnert die Streckenführung des Kurses an das chinesischen Schriftzeichen shàng, das „aufwärts“ bzw. „nach oben“ bedeutet und auch im Städtenamen Shanghai vorkommt. Der Kurs macht mit einigen Besonderheiten auf sich aufmerksam. Die erste Kurve ist als „Schneckenkurve“ bekannt und gilt mit ihrem immer enger werdenden Radius als große Herausforderung für die Formel-1-Fahrer. Eine weitere Besonderheit ist die Gegengerade, die mit mehr als 1,2 km ungewöhnlich lang ist. Die Formel-1-Autos erreichen auf der Geraden rund 350 km/h.

Erster und letzter Sieg in Shanghai – Mercedes und Michael Schumacher feiern in China historische Erfolge

Obwohl die Geschichte der Formel 1 in China erst 2004 begann, hat das Rennen in Shanghai bereits einige historische Momente hervorgebracht. Zu den Siegern auf dem noch jungen Kurs gehört Rekordweltmeister Michael Schumacher, der auf dem Shanghai International Circuit am 1. Oktober 2006 den 91. und letzten Sieg seiner Formel-1-Karriere feiern konnte. Ähnlich historisch war auch der Erfolg vonNico Rosberg am 15. April 2012. Von der Pole Position startend, fuhr Rosberg nach dem Absolvieren der gesamten Rennlänge nicht nur seinen persönlich ersten Sieg, sondern auch den ersten Rennsieg für ein Mercedes-Werksteam seit 1955 ein. Rekordsieger auf dem Shanghai International Circuit ist der Brite Lewis Hamilton.

Auswahl bekannter Sieger beim Großen Preis von China in Shanghai:

  • Fernando Alonso
  • Michael Schumacher
  • Kimi Räikkönen
  • Lewis Hamilton
  • Sebastian Vettel
  • Nico Rosberg

Von Timo Kraske

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sebastian Vettel: Nächste Formel-1-Option vom Tisch - Insgeheim hegt er ohnehin einen anderen Wunsch
Sebastian Vettel: Nächste Formel-1-Option vom Tisch - Insgeheim hegt er ohnehin einen anderen Wunsch
Formel 1 2020: Das ist der WM-Stand in der Fahrerwertung - Punkte aller Piloten
Formel 1 2020: Das ist der WM-Stand in der Fahrerwertung - Punkte aller Piloten
Formel 1: Sebastian Vettel scherzt über seine Zukunft - Wechsel zu Racing Point? „Das ist richtig ... “
Formel 1: Sebastian Vettel scherzt über seine Zukunft - Wechsel zu Racing Point? „Das ist richtig ... “
Formel-1-Hammer! Vettel-Zukunft wohl entschieden - heimlich gefilmtes Video auf Twitter sagt alles
Formel-1-Hammer! Vettel-Zukunft wohl entschieden - heimlich gefilmtes Video auf Twitter sagt alles

Kommentare