Angola-Spieler: Polizeischutz vor Journalisten

Malabo - Unter Polizeischutz sind die Spieler Angolas nach dem Ausscheiden beim Afrika-Cup durch das 0:2 gegen die Elfenbeinküste durch die Mixed-Zone geführt worden.

Die Beamten aus der Heimat verhinderten mit ihrem Einsatz kritische Fragen der anwesenden Journalisten. Diesen wurden sogar Repressalien angedroht, sollten sie über den außergewöhnlichen Vorfall berichten.

SID

Auch interessant:

Meistgelesen

Mainzer Finanzvorstand: Unmut ist größer geworden
Mainzer Finanzvorstand: Unmut ist größer geworden
Bundesliga am Samstag: Fünf Spiele, fünf Köpfe
Bundesliga am Samstag: Fünf Spiele, fünf Köpfe
Grings: Wertschätzung für Frauen-Fußball fehlt oft
Grings: Wertschätzung für Frauen-Fußball fehlt oft
«Bild»: Lewandowski nicht im Bayern-Kader für Spiel in Köln
«Bild»: Lewandowski nicht im Bayern-Kader für Spiel in Köln

Kommentare