Gruppenauslosung der WM-Qualifikation

Quali-Marathon! DFB-Team trifft auf Weg zur WM 2022 in Katar auf EM-Helden von 2016

Die Gruppen zur WM-Qualifikation werden ausgelost.
+
Die Gruppen zur WM-Qualifikation werden ausgelost.

Die Auslosung der WM-Qualifikation stand an. Deutschland geht einer Hammergruppe aus dem Weg, es blüht aber ein Quali-Marathon.

  • Am Montagabend wurde die Gruppen zur WM-Qualifikation ausgelost.
  • Deutschland ist als Gruppenkopf gesetzt und erwischt dabei machbare Gegener
  • Der DFB-Elf drohen allein im nächsten Jahr zehn Quali-Spiele.

Update vom 07. Dezember, 22.01 Uhr: Der Bundestrainer sieht das DFB-Team in der machbaren Gruppe wenig überraschend in der Favoritenrollen - trotz der zuletzt sportlich wenig erfolgreichen Darbietungen. „Wir gehen als die großen Favoriten ins Rennen. Es ist unser Anspruch, dass wir die Gruppe gewinnen“, sagte Joachim Löw, der die Auslosung gemeinsam mit DFB-Präsident Fritz Keller in der Verbandszentrale verfolgte.

Rumänien ist mit Platz 37 in der Weltrangliste der wohl stärkste Gegner. Es ist zudem die einzige Mannschaft aus der Gruppe, gegen die die DFB-Auswahl schon verloren hat. Die Qualifikationsspiele finden zwischen März und November 2021 statt. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM.

DFB: Auslosung der WM-Qualifikation - DFB-Team in der Gruppe J

Deutschland
Rumänien
Island
Nordmazedonien
Armenien
Liechtenstein

Update vom 07. Dezember, 18.46 Uhr: Darüber hinaus muss das DFB-Team in der Qualifikation für die WM 2022 in Katar gegen Nordmazedonien und Armenien ran. Das sind allerdings zwei machbare Aufgaben. Außerdem trifft die Löw-Elf auf Liechtenstein. Damit ist die Gruppe durch.

Update vom 07. Dezember, 18.36 Uhr: Zwei Gegner für Deutschland stehen bereits fest! Manuel Neuer, Toni Kroos und Co. treffen bislang auf Rumänien und Island. Klingt ungemütlich.

Update vom 07. Dezember, 18.28 Uhr: Das DFB-Team tritt in der Gruppe J an. Die Gegner für die Mannschaft von Joachim Löw werden jetzt gezogen. Wer wird‘s werden?

DFB: Auslosung der WM-Qualifikation - DFB-Team droht Duell mit FCB-Stars

Erstmeldung vom 07. Dezember: Zürich - Die Weltmeisterschaft 2022 wirft ihre Schatten voraus. Die Gruppen zur WM-Qualifikation werden ausgelost.

Die Europameisterschaft wurde wegen der Corona-Pandemie auf nächstes Jahr verschoben. Doch schon vor dem Kontinental-Turnier in zwölf verschiedenen Ländern beginnt die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Winter 2022.

WM-Qualifikation: Deutschland geht Top-Nationen aus dem Weg

Nachdem sich Jogi Löw zur aktuellen Krise der deutschen Nationalmannschaft geäußert hat, werden die europäischen Gruppen für die WM-Qualifikation ausgelost. Bundestrainer Löw wird die DFB-Elf in diese WM-Quali führen, ob er beim Turnier in Katar in knapp zwei Jahren noch auf der Bank sitzt, steht in den Sternen. Fest steht, dass die deutsche Mannschaft trotz des 0:6-Debakels in Spanien als Weltranglisten-13. einer von zehn Gruppenköpfen ist.

Damit entgeht die aktuell neuntbeste Mannschaft in Europa Kracher-Duellen mit Titelverteidiger Frankreich, Europameister Portugal, dem Weltranglisten-Ersten Belgien sowie Spanien, Italien oder den Niederlanden. Das ist insofern ein großer Vorteil, weil nur die jeweiligen Gruppensieger direkt eines der 13 europäischen Tickets für die WM-Endrunde lösen. Mögliche Gegner aus dem zweiten Topf sind unter anderem die Schweiz, die Türkei, Österreich mit David Alaba und Polen mit Bayerns Torjäger Robert Lewandowski.

WM-Qualifikation: Deutschland droht Quali-Marathon

Die zehn Gruppenzweiten und die besten beiden nicht zu diesen Teams zählenden Gruppensieger der jüngsten Nations-League-Runde kämpfen im März 2022 um die drei verbleibenden Plätze. Diese werden in drei Miniturnieren mit Halbfinale und Finale (je eine Partie) vergeben.

Die Quali beginnt bereits im März 2021. Nach der EM im Sommer geht es im September und Oktober weiter, die letzten Gruppenspiele steigen im November. Die vier Gruppensieger der Nations League A (Italien, Belgien, Frankreich, Spanien) werden in eine Fünferstaffel gelost, um im Oktober 2021 die Finalrunde der Nationenliga spielen zu können. Damit ist für Deutschland eine der fünf Sechsergruppen wahrscheinlich. Somit drohen der DFB-Elf allein im nächsten Jahr zehn WM-Quali-Spiele. (ck)

WM-Qualifikation: Das sind die sechs Lostöpfe der Auslosung

Topf 1Topf 2Topf 3Topf 4Topf 5Topf 6
BelgienSchweizRusslandBosnien-HerzegowinaArmenienMalta
FrankreichWalesUngarnSlowenienZypernMoldau
EnglandPolenIrlandMontenegroFaröerLiechtenstein
PortugalSchwedenTschechienNordmazedonienAserbaidschanGibraltar
SpanienÖsterreichNorwegenAlbanienEstlandSan Marino
ItalienUkraineNordirlandBulgarienKosovo
KroatienSerbienIslandIsraelKasachstan
DänemarkTürkeiSchottlandBelarusLitauen
DeutschlandSlowakeiGriechenlandGeorgienLettland
NiederlandeRumänienFinnlandLuxemburgAndorra

Auch interessant:

Meistgelesen

Französische Schiedsrichterin pfeift Geschichte
Französische Schiedsrichterin pfeift Geschichte
Auswärtssieg: Wehen Wiesbaden demontiert Osnabrück
Auswärtssieg: Wehen Wiesbaden demontiert Osnabrück
Weltfußballer-Wahl: Forlán glaubt an Lewandowski
Weltfußballer-Wahl: Forlán glaubt an Lewandowski
Matthäus sieht sich nicht als Bundestrainer
Matthäus sieht sich nicht als Bundestrainer

Kommentare