1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. Fußball

Wilde Gerüchte aus der Türkei! Joachim Löw gemeinsam mit FCB-Juwel zu Fenerbahçe Istanbul?

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

15 Jahre lang war Joachim Löw Bundestrainer, ab Sommer will er einen neuen Job anfangen. Was ist dran an den Gerüchten um einen Wechsel zu Fenerbahçe Istanbul?

München - Seit fast einem Jahr ist er nun schon arbeitslos. Allerdings ist das auch gewollt. 15 Jahre lang war Joachim Löw* Bundestrainer, ehe er sein Amt nach der EM 2021 im vergangenen Sommer niederlegte und sich eine bewusste Auszeit nahm. Nun aber will der 62-Jährige wieder zurückkehren!

Die Frage ist nur: Wohin? Immer wieder der Ex-Bundestrainer mit einem Engagement in der Türkei in Verbindung gebracht. Nachvollziehbar, war Löw dort bereits Ende der 90er bei Fenerbahçe Istanbul durchaus erfolgreich.

Wie der türkische TV-Sender A Spor berichtet, soll der 62-Jährige sich nun mit Top-Klub vom Bosporus auf einen Vertrag ab Sommer geeinigt haben! Und weiter noch: Löw soll zudem Joshua Zirkzee mit in die Türkei nehmen wollen. Das Sturm-Juwel gehört dem FC Bayern, ist aktuell aber an den RSC Anderlecht ausgeliehen.

Joachim Löw: Wilde Gerüchte aus der Türkei! Ex-Bundestrainer und FCB-Juwel zu Fenerbahçe Istanbul?

Was ist dran an dem irren Gaga-Gerücht? Offenbar nix! Sport 1 berichtet aus dem direkten Umfeld des Ex-Bundestrainers, dass Löw zwar interessante Anfragen aus dem Ausland vorliegen, doch einen Vertrag habe er noch nicht unterschrieben. Zudem gebe es noch nicht einmal eine Tendenz, in welche Richtung es für den Weltmeister-Coach von 2014 gehen soll.

Joachim Löw wird als Trainer in der Türkei gehandelt.
Joachim Löw wird als Trainer in der Türkei gehandelt. © IMAGO / regios24

Darüber hinaus schreibt Sport 1, dass Löw intensiv Spanisch lerne. Ein Indiz für seine Zukunft? Beim FC Barcelona schafft man gerade mit Ex-Star Xavi den Umbruch und befindet sich auf einem guten Weg.

Also Real Madrid? Dort sitzt Carlo Ancelotti alles andere als fest im Sattel! Zwar zogen die Königlichen auf beeindruckende Art und Weise ins Viertelfinale der Champions League ein und treffen dort auf Titelverteidiger FC Chelsea - wirklich tollen Fußball sieht man im Santiago Bernabeu aber selten. (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare