Mehrere Spieler schon in Quarantäne

Böse Corona-Überraschung für Jürgen Klopp - Liverpool-Trainer kurz vor Topspiel positiv getestet

Schlechte Nachrichten für den FC Liverpool. Vor dem Topspiel gegen Chelsea gab es bereits einige positive Corona-Fälle im Team - jetzt hat es auch Trainer Jürgen Klopp erwischt.

Liverpool - Jürgen Klopp* hat sich mit dem Coronavirus* infiziert und wird seinen FC Liverpool im Spitzenspiel der Premier League am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) beim FC Chelsea nicht betreuen können. Wie die Reds am Neujahrstag mitteilten, hat sich Klopp nach einem positiven Testergebnis in Quarantäne begeben. Der 54-Jährige habe „milde Symptome“ und wird beim Chelsea-Spiel von seinem Assistenten Pepijn Lijnders vertreten.

Jürgen Klopp positiv auf Corona getestet - bereits drei Liverpool-Spieler ebenfalls infiziert

Klopp hatte in den vergangenen Wochen vehement auf die Gefahren des Coronavirus hingewiesen und Kritik an den Offiziellen der Liga geäußert. Erst am Freitag hatte Liverpool drei weitere Coronafälle innerhalb der Mannschaft bekannt gegeben. Die Namen der Betroffenen nannte Klopp nicht. “Es ist wie eine Lotterie am Morgen, wenn man auf das Ergebnis wartet. Es ist im Moment nicht so cool“, hatte Klopp gesagt. Auch Chelsea-Teammanager Thomas Tuchel äußerte sich mehrfach kritisch.

Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Klopp selber hatte am 31. Dezember bereits drei positive Fälle im Team bekannt gegeben. Namen der betroffenen Spieler nannte er nicht. Dabei stehen seine Reds gegen das von Thomas Tuchel trainierte Chelsea am Sonntag unter Druck. Nach der Niederlage unter der Woche bei Leicester City hat Klopps Team bereits neun Zähler Rückstand auf Tabellenführer Manchester City. Klopp glaubt trotz der Coronafälle und vieler Absagen in der Premier League daran, dass das Spiel am Sonntag stattfindet. (han/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Nick Potts / Imago

Meistgelesen

Bei WM: Teamärzte dürfen sich per Video informieren
Fußball
Bei WM: Teamärzte dürfen sich per Video informieren
Bei WM: Teamärzte dürfen sich per Video informieren
Deutsche Zweitligaclubs sind Schnäppchenjäger
Fußball
Deutsche Zweitligaclubs sind Schnäppchenjäger
Deutsche Zweitligaclubs sind Schnäppchenjäger
"Deutschland erwartet wieder einen Titel"
Fußball
"Deutschland erwartet wieder einen Titel"
"Deutschland erwartet wieder einen Titel"
Impf-Frage bei WM: FIFA verweist auf Behörden Katars
Fußball
Impf-Frage bei WM: FIFA verweist auf Behörden Katars
Impf-Frage bei WM: FIFA verweist auf Behörden Katars

Kommentare