Rührende Geste

Neunjähriger will eigentlich nur ein Trikot von Fußball-Star, doch der spendet gleich vier Häuser

+
Claudio Bravo im Dress der chilenischen Nationalmannschaft.

Nachdem er von der Bitte eines neunjährigen Fans erfahren hatte, meldete sich ManCity-Torwart Claudio Bravo bei der Familie des Kindes - deshalb spendete er vier Häuser

München/Chile - Autos, Pelzmäntel, Uhren und Häuser - dafür geben die Fußball-Stars ihr Geld aus. Doch während sich die meisten die Luxusartikel für ihr Privatvergnügen zulegen, gibt es auch immer wieder Fußball-Stars, die sowohl Zeit, als auch Geld für wohltätige Zwecke spenden.

Manuel Neuer gründete die „Manuel Neuer Kids Foundation“ und auch Philipp Lahm unterstützt Kinder mithilfe der Philipp-Lahm-Stiftung. Doch während sich diese Stars im Rampenlicht präsentieren und in den jeweiligen Organisationen ihre Namen zu finden sind, finden sich auch Wohltäter, die fernab von allen Medien für das Glück anderer Menschen sorgen.

So auch ManCity-Torwart Claudio Bravo, der als Reaktion auf die Bitte eines Jungen gleich vier Häuser für Familien kaufte, die ihr Hab und Gut bei den Waldbränden verloren, die 2017 in Chile wüteten. Wie die Sun berichtet, wollte der neun Jahre alte Fan lediglich ein signiertes Trikot seines Idols. Als Bravo die Anfrage des kleinen Fans erhielt, stieß er auf die Schlagzeilen und die Schäden, die die Waldbrände verursacht hatten.

Neunjähriger wünscht sich ein Trikot und bekommt Haus für seine Familie

Dies alles geschah unter Verschluss der Öffentlichkeit. Erst jetzt verriet der Großvater des Neunjährigen, wie es zu der Spende kam: „Während den Waldbränden wurde mein Enkel interviewt und er sagte, dass er am liebsten ein Trikot von Claudio Bravo hätte. Kurz darauf meldete sich Bravo und versprach dem kleinen Camilo, dass er ein Trikot von ihm bekommen würde - und ein Haus.“

Wie viele andere Menschen in Chile war auch Miguel Millanguir, der Großvater von Camilo, am Ende. „Vor Bravos Hilfe waren wir am Boden zerstört. Ich wusste nicht, was ich machen sollte und wie ich alles wieder in Ordnung bringen sollte“, berichtete der 59-Jährige. Carla Pardo - die Frau von Bravo - entschied sich sogar, „uns hier mit ihren Kindern zu besuchen und nach uns zu sehen.“ Weiter berichtet Millanguir, dass sie „seinen Enkel und dessen Vater sogar zu einem Spiel eingeladen haben.“

Während Bravo sein Gehalt für einen guten Zweck ausgibt, verhandelt Teamkollege Leroy Sané mit dem FC Bayern München um sein Salär. Sein Transfer zum FC Bayern München soll nur aufgrund seiner Gehaltsvorstellungen ins Stocken geraten sein. Doch wie weit wird der FC Bayern in Sachen Sané gehen*?

Noch ohne Sané, aber dafür mit dem ersten Titel der Saison im Visier geht es für den FC Bayern München heute gegen Borussia Dortmund in den Supercup. Hier finden sie den Ticker zu allen wichtigen News rund um den Supercup 2019.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Hazard-Verletzung: Real Madrid mit nächstem Transfer-Coup aus der Premier League?
Nach Hazard-Verletzung: Real Madrid mit nächstem Transfer-Coup aus der Premier League?
Eintracht Frankfurt verliert mit 0:1 und bangt um Europa
Eintracht Frankfurt verliert mit 0:1 und bangt um Europa
Diego Forlan verrät pikante Kabinen-Details über Cristiano Ronaldo: „Wollte immer ...“
Diego Forlan verrät pikante Kabinen-Details über Cristiano Ronaldo: „Wollte immer ...“
Dortmund grüßt von ganz oben - Wehmut und Freude im Breisgau
Dortmund grüßt von ganz oben - Wehmut und Freude im Breisgau

Kommentare