1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. Fußball

Vertragspanne: Hiddink kriegt kein Geld mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Guus Hiddink © Getty

Moskau - Russlands Fußball-Nationaltrainer Guus Hiddink erhält seit dem 1. Januar kein Gehalt mehr.

Der bisherige Verbandspräsident Witali Mutko habe es versäumt, vor seinem Rücktritt im November eine entsprechende Klausel in Hiddinks Vertrag zu streichen. Das berichteten russische Medien am Mittwoch. Der mit angeblich sieben Millionen Euro jährlich dotierte Kontrakt des 63- jährigen Niederländers läuft noch bis zum Sommer.

Erst nach der Wahl eines neuen Verbandspräsidenten im Februar entscheide sich, wann Hiddink wieder Geld bekommt und ob der Vertrag verlängert wird. Im Raum steht, dass der international umworbene Trainer künftig zusätzlich einen europäischen Spitzenclub trainieren darf. Dafür soll sein Gehalt auf fünf Millionen Euro sinken.

Laut russischen Medien hat der italienische Rekordmeister Juventus Turin Interesse an einer Verpflichtung Hiddinks. Bei der “Alten Dame“ steht Trainer Ciro Ferrara nach der 0:3-Heimniederlage gegen den AC Mailand am Sonntag angeblich vor dem Rauswurf.

dpa

Die ultimativen Kult-Trainer

Auch interessant

Kommentare